Freibeträge Hartz4 (Bedarfsgemeinschaft)?

1 Antwort

Ich bin aktuell 17 Jahre alt .. möchte ..... ein Nebengewerbe anmelden.

Das kannst Du machen nach Vollendung Deines 18. Lebensjahres - oder aber mit gesonderter Genehmigung des Familiengerichtes.

Ein Haushalt darf ja auch pro 750€ für Haushaltsgeräte verdienen

https://www.hartziv.org/was-zaehlt-als-vermoegen.html

Falsch .... eine Person darf neben dem Freibetrag der Ersparnisse zusätzlich 750 Euro besitzen !! aber nicht zusätzlich im Jahr verdienen.

Das Gesetz sieht im § 12 Abs. 2 Nr. 4 SGB II einen Freibetrag in Höhe von 750 Euro für jede in der Bedarfsgemeinschaft lebende Person vor.

Wenn Du in Deinem Unternehmen Angestellte beschäftigen möchtest, so musst Du auch die entsprechenden Sozialabgaben abführen.

https://www.haufe.de/personal/haufe-personal-office-platin/familienangehoerige-sozialversicherung_idesk_PI42323_HI727159.html

Im Betrieb mitarbeitende Familienangehörige sind grundsätzlich unter den gleichen Voraussetzungen versicherungspflichtig zur Sozialversicherung wie nicht verwandte Arbeitskräfte.

Etwas anders sähe es bei einer sogenannt kurzfristigen Beschäftigung aus. Nur in Deinem Familienkonstrukt - Deine Vorstellungen wären etwas sehr durchsichtig ... das würde die Knappschaft nicht glauben. Desweiteren .... Du kannst nicht ( auf dem Papier ) um so den Gewinn einstreichen zu können, Familienmitglieder anstatt Deiner "arbeiten" lassen - um so höhere Freibeträge zu generieren .....

https://www.smart-rechner.de/minijob/rechner.php

Ich habe ein Freibetrag von 100€+1200€ pro Jahr wenn das Geld in den Schulferien verdient wird.

Falsch .... kurzfristige Beschäftigung ( angemeldet über die Minijobzentrale ) während Deiner Schulferien - aber nicht im eigenen Gewerbe, um so einen höheren Freibetrag zu haben.

( Du hast schon recht "vorausschauend" geplant .... für einen 17-jährigen viel Wissen/Fakten erarbeitet .... übrigens was viele, viel Erwachsene so ! nicht auf die Reihe bekommen! .... nur so funktioniert das Spiel nicht ) Fakt ist ..... auch Sachbearbeiter beim JC sind nicht blöd.

Ich könnte mit meinem Gewerbe als höchsten 100€ Gewinn im Monat machen bevor das Jobcenter das Geld anrechnet.Grundsätzlich will ich natürlich dem Jobcenter Geld geben wenn ich es verdiene aber ich habe ja dann kein Geld mein Gewerbe weiter auszubauen,um irgendwann komplett aus Hartz 4 raus zu sein.

-Welche Möglichkeit habe ich ?

-Heißt es ich darf höchstens 100€ Gewinn im Monat machen?

Richtig?

Liebe Grüße:)

0

Was möchtest Du wissen?