Freiberuflich als Ernährungsberater

1 Antwort

Es wird ggf. nach der tatsächlichen Tätigkeit zu entscheiden sein.

Neben den Katalogberufen (die im Gesetz aufgeführt udn immer freie Berufe sidn), gibt es die, die der tätigkeit des freien Berufes entsprechen.

Wenn Du Deine berufstätigkeit also in der art des freien Berufes ausübs kann es auch so beurteilt udn abgerechnet werden.

Am Anfang muss das aber schon geklärt werden, obwohl in der ersten Zeit wegen der Freibeträge kein Gewerbesteuer anfallen würde.

Ich würde das schon mal so beginnen, das ich kein Gewerbe anmelden würde, sondern nur den Betreibseröffnungsbogen des Finanzamtes.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?