freiberufler firmenwagen

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

das wäre dann entweder

  • ein normaler Verkauf oder
  • eine Privatentnahme

Wie ist es mit der USt?

Wenn du verkaufst, dann erzielst du einen Gewinn, der in den Büchern wieder auftaucht. Die USt ist entsprechend anzugeben.

Machst du eine Privatentnahme, dann sollte auch das dem Marktwert entsprechenen. Und damit wirst du einen Buchgewinn erzielen. Und vergiss dabei die entsprechende USt nicht.

Damit kannst du direkt an deine Tochter "verkaufen" oder den Umweg über dich als Privatperson mit einer Privatentnahme machen und dann an die Tochter privat verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerhard100
11.09.2012, 18:49

es ist ein freier Beruf ohne USt. Steuer über EÜR . Und den Wagen als zweiten Firmenwagen zu behalten ?

0

Was möchtest Du wissen?