Freiberufler - wie fängt alles an?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

  1. Masterstudium ok.

  2. Arbeitszeit reduzieren. Die im öffentlichen Dienst?

  3. freiberufliche Tätigkeit muss durch den öffentlichen Arbeitgeber genehmigt werden. Sonst droht Kündigung.

  4. Wenn Du studierst bist Du von der Sozialversicherung bis auf die Rentenversicherung befreit. Wenn Du durch Deinen Hauptjob Krankenversichert bist udn der Studentenstatus erhalten bleibt.

  5. Du darfst als Student nur 20 Stunden pro Woche arbeiten, sonst verlierst Du den Studentenstatus.

  6. Wenn Du sowieso in Teilzeit bei Deinem öff. Arbeitgeber arbeitest wäre das egal (weil dort versichert), aber dann wird Krankenversicherung auf die Honorare fällig.

  7. Aufpassen, dass Du nicht Scheinselbständig wirst (nur ein Auftraggeber mehr als ein Jahr).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
alfalfa 07.09.2014, 12:09

Ein paar kleine Ergänzungen: - Das Werkstudenten Privileg entfällt bei selbständiger Tätigkeit - DRV Befreiuung gilt nicht, wenn als Freiberufler eine Lehrtätigkeit ausgeübt wird - Es ist abzugrenzen, ob freiberufliche/gewerbliche/künstlerische Tätigkeit ausgeübt wird

2

Was möchtest Du wissen?