frei kauf?

4 Antworten

5 Tage vor Bewährungs ab Lauf

er hat die 4 Kinder ja schon länger, daher zieht es nicht auf die Tränendrüse zu drücken.
wenn er so blöd ist, dann hat er in der ganzen Zeit der Bewährung kein bisschen dazu gelernt und sitz nun zu Recht die 9 Monate ab.

Kurze Antwort: Nein

Etwas umfassendere Antwort: Was Bewährung bedeutet, wusste er. Er hat vorher schon mindestens eine Straftat begangen, die laut StGB mit einer Haftstrafe geahndet wird, deren Vollstreckung nur zur Bewährung ausgesetzt werden konnte, weil er vorher sauber war! Das ist nicht der Fall, er hat eine laufende, noch nicht abgeleistete (ausgesetzte) Haftstrafe (Die Restzeit spielt da erstmal keine Rolle, egal ob ein Jahr oder 5 Tage), und ein weiteres Delikt begangen, dass mit bis zu 5 Jahren Haft bestraft werden kann. Damit wird automatisch die Aussetzung der ersten Strafe widerrufen. Und wir sind hier in Deutschland, das Vermögen bestimmt (abgesehen davon, welchen Anwalt man sich leisten kann) nicht darüber, ob man eine Freiheits- oder Geldstrafe bekommt! Eine Freiheitsstrafe wird ja nicht ohne Grund verhängt. Die Kinder sind ein möglicher Grund, der für die Strafaussetzung zur Bewährung spricht, aber eben nur, wenn es das erste mal war, oder vielleicht noch, wenn er seine vorherige Strafe "abgesessen" hätte. Also nicht in dem Fall. Das mit den Kindern hätte ER sich vorher überlegen sollen, wenn ich so zurückrechne, war auch das jüngste am 5.1. schon geboren, und wenn es ihm so wichtig gewesen wären, hätte er ja spätestens dann seinen Stoff im Klo runterspülen können

Familiäre Hilfe für die Ehefrau organisieren und selbst leisten.

Zum Rest kann ich nichts sagen, gehe aber davon aus, dass welche Maßnahme auch immer nicht innerhalb ein oder zwei Tagen greifen wird und würde das auch nicht für richtig halten: es wird Zeit, dass der Neffe und vierfache Vater kapiert, dass Handlungen Konsequenzen haben.

Nuja trotzdem danke

0

Klipp und klar - der Neffe ist Bewährungsversager und hatte es selbst in der Hand. Wieviele Kinder er hatte wusste er zum Zeitpunkt einer erneuten Strafeingehung bereits ... also sollte er jetzt nicht auf hohem Niveau jammern. Er wird mit (s)einem Bewährungswiderruf leben müssen . Die Frau kann einem eher nur leid tun. Sie kann versuchen über das JA eine Familienhilfe zu bekommen.

Was möchtest Du wissen?