Freelancer werden?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Alles, was ich bisher über Freelancer gelesen habe, ist, dass man es auf jeden Fall beim Finanzamt melden sollte. Wie genau funktioniert das dann eigentlich?02,

Freelancer ist ein Modeausdruck, der im deutschen Steuerrecht nicht vor kommt. Synchronsprecher ist freier Beruf, die Tätigkeit alsKünstler auch, daher erstmal als freier Beruf nur beim Finanzamt melden.

Dazu einfach einen Elsterzugang anlegen. www.elster.de

Dort den "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung" ausfüllen und fertig.

Ab dann alle Belege und Kontoauszüge über Einnahmen und ausgaben sammeln und im Folgejahr eine Einkommensteuererklärung, auch über Elster machen.

Andere Frage wäre die Umsatzsteuer. Wenn Deine Kunden überwiegend Unternehmer sind (Synchronstudios, Konzertveranstalter) ist Umsatzsteeuroption besser. Kinderbetreuung da wäre es beser ohne USt. Eines geht aber nur, daher muss die Entscheidung irgendwann gefällt werden.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Vielen Dank für die Antwort!

Also kann ich nicht nebenbei als Freiberuflerin noch arbeiten, wenn ich bspw. als Kinderpflegerin in einer Kita oder OGS o.ä. arbeite? Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

0
@wfwbinder

Das auf jeden Fall. Dann weiß ich schonmal viel mehr darüber bescheid, vielen Dank für die Hilfe! :)

0

Was möchtest Du wissen?