Frauen mit Kindern vor 1992 geboren kriegen keine 3 Babyjahre - nun Plan: 3 Kinder, dann mehr Rente?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

zunächst einmal würde Deine Mutter sicherlich nicht für 7 Kinder je 3 Jahre Anrechnungszeiten in der Rentenversicherung bekommen, da die Kinder sicherlich nicht im 3-Jahresabstand geboren wurden.

Weiterhin sind diese Äußerungen der Politiker derzeit höchstens als Wahlgeplänkel zu sehen.

Bevor die Bundesregierung eine Verbesserung im Rentenbezug in Erwägung zieht, kürzt diese lieber die Rentenbeiträge, da die Rentenversicherung zu viel Geld in Reserve liegen hat.

Hallo Bimstein, ich habe das auch gelesen, ABER es ist nur im Gespräch, die Kinderjahre bei Geburten vor 1992 anzuheben, bei der Sitzung (wo die Lebensleistungsrente beschlossen wurde) - wurden zu der Änderung der Kindererziehungszeiten keine Beschlüsse gefasst, Hintergrund wird sein, das käme ziemlich teuer, denn früher hatten die Frauen viel mehr Kinder als heute, ich kenne viele Familien mit 3, 4 oder 5 Kindern (z. B. in den 60er, 70er Jahren). Und vor allem wäre das Geld sofort zu zahlen, denn diese Frauen (geboren in den 20er, 30er oder 40er Jahren oder 50er Jahren) sind schon in Rente. Schön wäre es, würde es diesen Frauen echt gönnen, denn damals waren die Frauen kaum erwergstätig, sie hatten Haus, Hof und viele Kinder und es gab auch kaum Kindergärten, geschweige denn Kinderkrippen und Mittags- oder Nachmittagsbetreuung war ein Fremdwort, diese Mütter hatten kaum die Möglichkeit zu arbeiten, wäre schön, wenn bei ihnen jetzt die Kindererziehung besser angerechnet würde. Heute können die Frauen auf viele Betreuungsmöglichkeiten zurückgreifen und erhalten dazu noch 3 Babyjahre pro Kind.

FREDL2 18.11.2012, 06:17

@Rentenfrau: Da sagst Du was! Meine Mutter hatte 4 Kinder, war immer voll berufstätig, hatte keinen Kindergarten - geschweige denn eine Krippe zur Verfügung und Kindergeld war zu der Zeit auch eher mässig.

Keines der Kinder lebt heute von Hartz4, ist straffällig geworden oder auch sonstwie sozialverträglich auffällig. Und gejammert hat meine Mutter weder damals noch heute.

0

Was möchtest Du wissen?