Frau, 45 Arbeitsjahre und 30 % Schwerbehinderung – volle Rente erst mit 65?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sowohl bei der Altersrente für Frauen als auch der für langjährig Versicherte gibt es die ungekürzte Rente erst ab 65.

Auch die Rente für besonders langjährig Versicherte mit 45 Arbeitsjahren gibt es frühestens mit 65.

Nur wenn sie einen Schwerbehindertenausweis hat, also mindestens 50% schwerbehindert ist, kann sie die Rente früher abschlagsfrei erhalten.

Hier findest du einen Rentenbeginnrechner, bei dem du die Abschläge bei einem früheren Rentenbeginn errechnen kannst:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/de/Navigation/Rente/rentenbeginnrechner_node.html

Wenn die Dame keine 50 Grad Schwerbehinderung hat oder zumindest berufsunfähig wäre, kann sie leider erst mit 65 Jahren ohne Abzug in Rente. Bei diesen vielen Versicherungsjahren wäre Rente 63 möglich, allerdings mit 7,2 % Abzug. Da sie ja noch voll arbeitet, kann sie ja evtl. Altersteilzeit noch mit dem Arbeitgeber beantragen, 1 Jahr Arbeit, 1 Jahr freie Phase, dann wäre sie schon 64 J freigestellt.

Was möchtest Du wissen?