FRAGEN YUM WOHNRECHT?

4 Antworten

Wie ich sehe spielt sich die Sache in Österreich ab und da ist so manches in den Details anders als in Deutschland. Hier aber sind in erster Linie deutsche User unterwegs und ich glaube deshalb nicht, daß Du auf alle Deine Fragen hier eine Antwort bekommen kannst.

Was mir allerdings auffällt ist, daß es da Unstimmigkeiten im Sachverhalt gibt. Gleichzeitig versteigert und verkauft werden kann eine Immobilie sicher auch in Österreich nicht. Was also ist passiert?

Zudem: Entscheidend ist ja nicht, was in irgendwelchen Verträgen steht. Auch in Österreich gibt es ein Grundbuch. Was steht denn darin?

Das haus wurde verkauft nicht versteigert.

0

Auch in Österreich erlischt das Wohnrecht im Zuge der Zwangsversteigerung. Siehe https://www.immoverkauf24.de/immobilienbewertung/immobilienbewertung-a-z/wohnrecht/, allerdings hat der Wohnrechtinhaber gegenüber der Zwangsversteigerung betreibenden Bank einen Anspruch auf eine geldwerte Ablösezahlung, soweit der Erlös dies auch noch trägt.

Damit sollte Deine Frage ausreichend beantwortet sein; es bestehen also gegen den jetzigen Eigentümer weder Mietforderungen noch muß er aus dieser Wohnung ausziehen. Möglicherweise muß er beim Grundbuchamt noch eine Löschung des Wohnrechtes beantragen, wenn es zutrifft, dass auch in einem neuen Auszug aus dem Grundbuch das Wohnreecht noch nicht gelöscht wurde.

Es tut mir leid ich werde es verbesseren, das haua wurde verkauft nicht versteigert der eigentümer hat das haus mit unserem wohnrecht gekauft das steht in seinem kaufvertrag

0
@adilyksel

Wenn denn das Haus verkauft wurde, dann war mit dieser Angelegenheit auch in Österreich einen Notar beschäftigt und der hat mit Sicherheit auch die Frage des Wohnrechtes mit dem Käufer und Verkäufer geklärt, denn in diesem Fall wird das Wohnrecht mit verkauft. Wenn zum Zeitpunkt des Verkaufs die Wohnung nicht leer stand sondern von Dritten bewohnt wurde, dann ist es ein Fall fürs Gericht.

0

O Gott, meine Augen! Meine armen Augen!

Was steht denn da geschrieben? Leider fehlt da der Übersetzungs-Button.

Nichtintelligenz zeigt sich in fehlendem Abstraktionsvermögen. Arroganz im Nichtverstehenwollen. Soziale Inkompetenz im Erziehenwollen... Enno war mal, richtig so!

0
@peter1975

Normalerweise hat ein Text mehr Leser als Autoren.

Wenn der Autor den Lesern die Mühe aufbürdet, die er sich beim Schreiben gespart hat, dann ist das ein Eingriff in meine Persönlichkeitssphäre, wenn ich es zulasse.

Ich habe schließlich auch keine Lust, nach Hause zu kommen und erst mal die ganze Bude aufzuräumen, weil zwischendurch jemand da war, der alles umeinandergeworfen hat. Solche Leute lasse ich gar nicht erst in die Wohnung.

Ebensolch ein Zeitdiebstahl ist es, wenn ich eine derart lieblos hingerotzte Textruine zusammenkitten wollte, um zu verstehen, was eigentlich mitgeteilt werden soll.

Deshalb lese ich sowas gar nicht erst, und der Böse ist nicht der, der sich vor solchem Buchstabensalat schützt, sondern der Zeitdieb.

1
@peter1975
Arroganz im Nichtverstehenwollen. Soziale Inkompetenz im Erziehenwollen

peter1975: Danke für Deine Selbsterkenntnis und -kritik!

1
@LittleArrow

😂 jetzt können Sie wohl schon in andere Menschen hinein schauen? Das ist ja wie bei Facebook hier. Cool! Popcorn steht bereit. Flieg kleiner Pfeil, flieg...

0
@EnnoWarMal

Achso, Sie haben es gar nicht gelesen? Also einfach so kommentiert? Na dann... 😉

0

Was möchtest Du wissen?