Frage zur Steuererklärung; Anlage Vorsorgeaufwand, S.1, Z.11?

2 Antworten

Hallo, Beamte bekommen keine Zuschüsse zur Krankenversicherung. Sie bekommen direkte Beihilfe zu den Kosten. Das ist hier nicht gefragt.

(Beamte haben auch keinen Arbeitgeber, sondern einen Dienstherrn.)

Deine Frau hingegen muss einen (steuerfreien) Zuschuss oder Arbeitgeberanteil zu ihrer Kranken- und Pflegeversicherung bekommen.

Viel Glück

barmer

4

Was heißt es dann in meinem Fall?

  • Bei mir als Beamter kreuze ich dann 'Nein',
  • bei meiner Frau als Angestellte 'Ja' an, obwohl unter 'steuerfreie Zuschüsse' (Lohnsteuerbescheinigung) kein Cent eingetragen ist?
0
26
@Olivenbaum2013

Barmer:

Im Formular steht die Frage "Haben Sie zu Ihrer Krankenversicherung oder Ihren Krankheitskosten Anspruch auf ..." und darunter steht :"-steuerfreie Beihilfen (z.B. Beamte)" .

0

Du kannst doch auf der Lohnsteuerbescheinigung Deiner Frau nachsehen, ob dort unter dem Stichwort Beträge eingetragen sind (“steuerfreie Arbeitgeberanteile...“).

4

Danke. Du meinst auf der Lohnsteuerbescheinigung unter 'Steuerfreie Arbeitgeberzuschüsse'? Bei mir ist dieses Feld dreigeteilt in priv. Krankv., gesetztl. Krankenv. und gesetzl. Pflegeversicherung. Nirgendwo ein Eintrag.

Allerdings steht bei mir als Beamter ebenfalls nichts drin. Dachte aber, dass Beamte prinzipiell mit 'Ja' antworten müssen.

Sehe ich da was falsch?

1
26
@Olivenbaum2013

Für Dich als Beamter muät Du wohl ja angeben, weil nach Beihilfe gefragt wird. Liest Du die Formulare gar nicht?

0

Behandlung von jährlichen Nebeneinkünften bis 400€ in der Steuererklärung?

Ich mache die Steuererklärung für mich und meinen Partner (Zusammenveranlagung: Ich = Angestellter - Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit mein Partner = Angestellter - Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit und zusätzlich Freiberufler mit angemeldetem Gewerbe - hierzu Einnahme/Überschuss-Rechnung und Anwendung der Kleinunternehmerregelung). Jetzt mache ich im Jahr hier und da ein paar Kleinigkeiten (gestalte Formulare, Anzeigen, ...), nichts Großes, bekomme dafür im viertel Jahr 100€ - also 400€ im Jahr. Muss ich diese 400€ in meiner Steuererklärung ausweisen oder eine Anlage ausfüllen? Und wo trage ich die 400€ bei meinem Partner in der Gewinn/Überschuss Rechnung ein, evtl bei Betriebsausgaben/Personalkosten? Besteht hier evtl. ein Problem, weil wir verpartnert sind? Schon mal vorab Danke und Gruss

...zur Frage

Steuererklärung fehlerhaft abgeschickt?

Hallo,

ich habe für 2018 drei elektronische Lohnsteuerbescheinigungen, eine von meinem Vollzeit-Job ab Oktober und zwei von Minijobs vor dem Oktober (da war ich noch Student), die auf Lohnsteuerkarte abgerechnet wurden.

In meiner Steuererklärung habe ich alle drei Lohnsteuerbescheinigungen angegeben. In der Anlage Vorsorgeaufwand sollte ich die Zeile 22a angeben (AG-Anteil zur RV). Hier habe ich aber nur den Wert aus der Lohnsteuerbescheinigung des Vollzeit-Jobs angegeben und nicht mehr die entsprechenden Werte aus den anderen zwei Bescheinigungen draufaddiert, dadurch verringert sich meine Erstattung um ca. 10€.

Wie gehe ich damit am besten um? Da dem FA die Belege ja alle vorliegen, sollte es denen auffallen. Wird das automatisch korrigiert und muss ich nun aktiv werden? Kann es zu Problemen führen, wenn ich nicht tätig werden? Ist ja irgendwie schon eine "Mini-Steuerhinterziehung", oder?

...zur Frage

Zweite Steuernummer als Angestellter ?

Hallo liebe Community!

Kurz vorweg, die Frage dreht sich nicht um die 11-stellige Steuer-ID :)

Ich habe vor meinem ersten Arbeitsvertrag als Angestellter ein Kleingewerbe gehabt und da natürlich vom Finanzamt eine Steuernummer bekommen. Die habe ich auch schön auf die Rechnungen/Steuererklärung geschrieben.

Jetzt beginne ich einen Job als Angestellter und frage mich, welche Steuernummer ich auf die Steuererklärung schreiben muss? Denn in Zeile 3 im Mantelbogen wird dort ja nach der Steuernummer gefragt! Dort habe ich immer die Steuernummer des Gewerbes eingetragen und in Anlage G einfach nochmal.

(Die Steuer-ID wird ja im Mantelbogen bei den persönlichen Angaben weiter unten eingetragen. (Zeile 7 ))

Soll ich jetzt einfach die Steuernummer gleich lassen und Anlage N (zusätzlich zu G) ausfüllen ?

Vielleicht weiss das ja jemand. Würde mich freuen. Gruß

Snife

...zur Frage

Wo trage ich meine Forex (Devisenhandel) Verluste in der KAP Steuererklärung ein?

Sehr geehrte Community,

ich möchte gerne meine Verluste aus dem Devisenhandel in meiner Steuererklärung eintragen. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie habe ich die KAP auszufüllen.

Ich bin alleinstehend + keine Kinder und hatte im vergangenen Jahr lediglich einen Verlust aus dem Devisenhandel.

  1. Muss ich in Zeile 4 oder 5 etwas ankreuzen?

  2. 7-11 sind für mich nicht relevant, da keine inländischen Steuern fällig wurden. Mein Broker sitzt im Ausland.

  3. Insofern sind für mit 14-19 relevant. In Zeile 15 müsste ich dann meinen Verlust eintragen, korrekt? Muss ich hier ein Minus vor den Betrag setzen?

  4. In Zeile 17 trage ich ebenfalls den Verlust aus dem Jahr 2015 ein, korrekt?

  5. Und das müsste es dann doch gewesen sein, oder?

  6. Eine Unterschrift muss ich auf dem Formular anscheinend nicht leisten, korrekt?

Es sind viele Fragen. Aus dem Grund möchte ich mich bereits vorab bei Euch und eurer Unterstützung bedanken. Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche Euch einen sonnigen Start in den neuen Tag.

Liebe Grüße,

Thomas

...zur Frage

Steuererklärung: Honorar + Kleingewerbe = EÜR=?

Hallo, ich brauche Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe ein Kleingewerbe und in der Gastro gearbeitet letztes Jahr. Zusätzlich habe ich letztes Jahr noch eine einmalige Honorarzahlung 700 Euro bekommen (für eine Künstlerische Tätigkeit). Kann ich diese in Anlage N angeben oder brauche ich dafür Anlage S. Und falls ich beide benötige muss ich doch beide Beträge aus N und S in der Umsatzsteuererklärung zusammenrechnen oder?

Mein Hauptproblem ist aber eigentlich die EÜR weil theoretisch sind ja beides Gewinne aus Kleinunternehmen und müssten dort auch zusammengerechnet werden oder? Bin ich für die Anlage EÜR denn nun Selbständig oder Gewerbetreiber oder etwa Freiberufler ? Man kann nämlich nur eines anklicken. Und was zum Teufel bedeutet Zeile 12 (EÜR) „davon nicht steuerbare Umsätze“ bezüglich Zeile 11? Das scheint mir das gleiche zu sein?

Entschuldigt bitte meine vielen Fragen aber ich bin am verzweifeln! Ich hoffe inständig, dass mir jemand helfen kann.

...zur Frage

Was sind 'Beiträge zur privaten Kranken- und Pflege-Versicherung ...' auf der Lohnsteuerbescheinigung bei Beamten?

Hallo, (im folgenden der 5te Teil zu meiner Steuererklärung,)

eigentlich habe ich zwei Fragen, die eine betrifft die Lohnsteuerbescheinigung, die andere den Steuerbescheid.

1) Meine Frau ist verbeamtet und auf ihrer Lohnsteuerbescheinigung 2016 steht unter '28. Beiträge zur privaten Kranken- und Pflege-Versicherung ...' eine von 1899,96€, die ich aus nichts ableiten kann. Der einzige, der automatisch an das Finanzamt übermitteln, ist meines Wissens die Besoldungsstelle, die meiner die monatlichen Bezügemitteilungen schickt.

Gibt es denn noch jemanden, der irgendwie automatisch an das Finanzamt übermittelt?

2) Auf dem Steuerbescheid für das Jahr 2016 steht bei uns (Zusammenveranlagung) unter 'beschränkt abziehbaren Sonderausgaben' und da unter 'übrigen Vorsorgeaufwendungen' die Summe 2060€. Auch diese Summe kann ich nicht ableiten. Diese Summe ist aus keiner der beiden Lohnsteuerbescheinigungen ableitbar, auch ist keiner von uns selbstständig. Allerdings ist meine Frau als Beamte über die DBV privatversichert. Ich habe eine kleine Krankenzusatzversicherung. Fließt das vielleicht rein? Zu welchem Anteil? Was anderes haben wir in der Steuererklärung nicht angegeben.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?