Frage zum Risikozuschlag bei Risikolebensversicherung

2 Antworten

Das wird von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich gehandelt, am besten mehrere Angebote anfordern, solange das Angebot des Versicherers noch Gültigkeit hat.

Wenn die Versicherung das Übergewicht als ausschlaggebenden Grund für die höheren Beiträge nennt, dann kann man die Versicherungsgesellschaft auf jeden Fall auffordern den Beitrag zu senken, wenn man vielleicht in ein paar Monaten das Gewicht wieder auf Normalzustand reduziert hat. Da müsste der Versicherer dann eigentlich auch mitspielen. Anders sieht’s natürlich aus, wenn man das Übergewicht nur als Ursache für die hohen Beiträge vermutet. Dann kann die Versicherung immer noch sagen, dass das Übergewicht garnicht der Grund für den Risikozuschlag gewesen wäre. Deshalb würde ich mir auch vom Versicherer den konkreten Grund auf jeden Fall nennen lassen

Was möchtest Du wissen?