Frage zum notariellen Vorkaufsrecht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

adrian

Steht fest, ob das für den Veräusserer vorgesehenen dingliche Vorkaufsrecht

1) zeitlich befristet,

2) für den ersten Verkaufsfall oder

3) für alle Verkäufsfälle gelten soll?

4) Hast du daran gedacht, einen Rangvorbehalt (für Hypotheken und Grundschulden) einzutragen bejahendenfalls in welcher Höhe des Marktwert?

Der Notar ist nicht daran gehindert, später den Kaufvertrag zu beurkunden.

Vorkaufsrechte bewirken in Kaufverträgen regelmässig keine Hinzurechnungen. Es gibt allerdings Ausnahmen.

Näheres erfährst du vom Notar.

7

Habe ich mir noch garkeine Gedanken zu gemacht. Aber mit dem Rangvorbehalt scheint wichtig zu sein.

0
36
@adrian1980

adrian:

Vermutlich steht irgendwann die Beleihung der ETW an.

Immobilien-Darlehensgeber beanspruchen für ihre Grundschuld den Rang v o r dem Vorkaufsrecht.

Ohne Rangvorbehalt in ausreichender Höhe müsstest du jedesmal den Vorkaufsberechtigten um die Genehmigung des Rangrücktritts ersuchen und auch die enstehenden Kosten tragen.

1

Warum fragst du denn nicht einfach den Notar ?!?!?

Auslandskrankenversicherung will Originalrechnung per Post?

Hallo,

meine Auslandskrankenversicherung möchte zur Erstattung der Kosten die Originalrechnung auf dem Postwege. Ich habe zunächst das Original eingescannt als PDF in Farbe und per Mail rübergeschickt. Das reicht aber nicht.

Ich gebe nur ungern die Originalrechnung aus der Hand. Zudem kann sich die Versicherung ja auch einfach bei der Klinik die Richtigkeit der Rechnung bestätigen lassen, da es sich hier um eine Vertragsklinik des Versicherers handelt.

Welche Möglichkeiten gibt es noch? Im Zeitalter der Digitalisierung sollte eine Versicherung doch eine Farb-PDF als Original anerkennen, oder nicht?

Grüße

...zur Frage

Widerrufsrecht bei Mobilfunkverträgen?

Hallo,

ich habe in einem Shop eine Vertragsverlängerung für einen Handyvertrag abgeschlossen. Dummerweise standen auf dem Auftrag, den ich unterschrieben habe, keine Preise. Es standen hierauf nur die Vertragsbezeichnungen und zusätzliche Optionen. Keine Preise.

Am nächsten Tag habe ich dann per Mail von diesem Mobilfunkunternehmen eine Art Auftragsbestätigung bekommen, wo dann die Preise im Detail aufgeschlüsselt waren.

Natürlich waren diese zu hoch und entsprachen nicht dem, was der Händler mir im Shop gesagt hat.

Jetzt wollte ich den Vertrag natürlich widerrufen, weil ich die Preise vor der Unterschrift ja nicht kannte bzw. diese im Vertrag nicht aufgeschlüsselt waren.

Von der Hotline hieß es dann nur, dass es eben kein Widerrufsrecht im Shop gibt, sondern nur am Telefon. Soweit kenne ich das.

Nur wenn die Preise auf dem Auftrag nicht draufstehen, kann ich doch trotzdem widerrufen, oder nicht?

...zur Frage

Gegnerischer Anwalt will innerhalt einer Woche seine Kostenaufstellung beglichen haben?

Hallo,

ich habe mit mehren Personen eine kleine Webdesign Agentur. In den letzten Wochen gab es ein Kommunikationsproblem mit einem Kunden. Dieser hatte uns, laut seiner Aussage, mehrmals geben Änderungen an seiner Webseite durchzuführen (damals von uns erstellt und die Änderungen fallen auch in die Kategorie Kleinigkeiten). Leider wurden die Änderungen nicht durchgeführt (keine Absicht). Nun hat der Kunden seinen Anwalt eingeschaltet und dieser hat uns ein Schreiben zugesangt mit Androhung einer Klage, falls sich hier nichts tun sollte. Ok, die Änderungen durchzuführen ist das kleinere Problem. Der Anwalt hat uns allerdings zudem eine Kostenaufstellung inkl Geschäftsgebühr mit einem (sehr hohen) Schadenswert ausgestellt. Diese Kosten sollten wir an ihm innerhalb einer Woche zahlen, sonst würde hier die nächste Klage drohen.

Frage: Da ich, aufgrund des Kommunikationsproblems, das erste mal seit langem von dem Kunde höre (und dann noch über den Anwalt), hier jetzt erst mal prüfen muss warum die Aktualisierung nicht durchgeführt werden konnte, ob die Emails vom Kunden auch hier bei uns tatsächlich angekommen sind und ob der Kunde nicht evtl eine Mitschuld trägt, werde ich nicht einfach diese Kostenaufstellung des Anwaltes zahlen ohne einen Überblick über diese Angelegenheit zu haben. Bringt es etwas dem Anwalt mitzuteilen das man nicht zu dem genannten Termin zahlen wird, da man sich in die Situation und die Fehler die gemacht wurden erst hineindenken muss und erst prüfen muss ob die Anschuldigungen aus dem Schreiben auch den Tatsachen entsprechen Oder geht das jetzt nur noch mit juristischer Hilfe? Wie geht man hier am besten vor?

...zur Frage

Jura studieren - finanziell und Möglichkeiten?

Sehr geehrte Damen und Herren,

auch, spiele ich mit einem Gedanken, Jura (RA) zu studieren. Etwas "Bammel" habe ich jedoch davor. Zum ersten, wie ich dies finanziere, und zum zweiten das ich nicht dafür gewachsen bin.

Es besteht eine Mittlere Reife. Wie sind diese Verfahrensschritte, und was kostet es, Jura zu studieren? Wielange dauert dies?

Falls das jemand weiß, wäre ich sehr dankbar für Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

schöner Sonnabend.

...zur Frage

Muss ein Geschäftsführer Gehalt bekommen?

Folgende Konstellation:

Es soll eine GmbH gegründet werden. Person A und B werden Gesellschafter und Person C soll GF werden. Person C ist nicht am Stammkapital beteiligt. Sprich etwas dagegen trotz eigentlich nicht haltbarem Fremdvergleich (wer arbeitet schon umsonst) dem GF kein Geld zu bezahlen / nicht Sozialversicherungspflichtig zu werden? Grund der Konstellation ist, dass die Gesellschafter A und B nicht gegen arbeitsvertragliche Auflagen verstossen möchten. GF C ist mit einem der Gesellschafter verwandt, weshalb keine Gehaltsforderungen enstehen.

Bitte um fundierte Meinungen. Mir ist bewusst, dass alle Meinungen keine Rechtsberatung darstellen.

...zur Frage

Beurkundungstermin für Immobilienkauf außerhalb der Kanzlei?

Hallo,

wollte noch eine Wohnung dazu kaufen. Der Verkäufer ist geistig voll auf der Höhe, hat aber leider körperliche Einschränkungen, die es ihm nicht erlauben, zum Notar in die Kanzlei zu kommen.

Würde ein Notar jetzt die Beurkundung auch auswärts vornehmen? Ist das gesetzlich möglich? Oder könnte der Verkäufer einfach einen Bevollmächtigten zur Beurkundung schicken?

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?