frage zum nießbrauch

1 Antwort

NEin, der Sohn wird bei seinem anderen Kauf kein Problem durch dieses Haus udn den Nießbrauch haben, aber vermutlich (leider), auch keinen besonderen Vorteil.

Der Vater hat, wenn er den Nießbrauch hat (im Gegensatz zum Wohnrecht), auch die Kosten für das Haus zu tragen. Somit wird der Sohn durch das Haus nicht besonders belastet. Da der Nießbrauch aber (logischer weise) an erster Rangstelle im Grundbuch für den Vater eingetragen wird, ist es auch kaum noch als zusätzliche Sicherheit für die Bank zu verwenden.

Trotzdem wird die Bank es aber bei der Beurteilung des Kredites für das zu kaufende Haus mit in die Betrachtung einbeziehen, denn es ist ja schon ein Vermögenswert udn es wird dem Kreditnehmer irgendwann lastenfrei gehören.

Was möchtest Du wissen?