Frage zum Negativzins und EZB?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun, ich denke Du hast einen Denkfehler.

Ein Negativzins fürht schon zu einem Abschmelzen deiner Guthaben. ( Bei minus 36.000 % - die sind natürlich nur theoretisch - sogar "über Nacht", weil das entpsricht 100 % am Tag ).

Und dieser dein Verlust wird eben nicht durch einen erhöhten Geldwert ausgeglichen, da ja das Ziel der EZB ist, wieder sagenhafte 2 % Inflation zu erzeugen , also Geldwertverlust.

Wo dein Gedankengang stimmen würde, wenn die negative Preissteigerungsrate ( lingus vulgaris : Deflation ) höher wäre, als der negative Zins.

DEn Link zu einer vergleichbaren Frage hat ja schon @Gaenseliesel eingestellt.

Gäbe es kein Bargeld mehr, wäre die Flucht ins Bargeld nicht möglich, aber da ja nicht alle Länder das Bargeld abschaffen würden, gäbe es eine Flucht in Fremdwährungen udn Sachwerte. Aber das will vermutlich auch keiner.

Daher, Negativzins (nominal) wird es auf Konten kaum geben.

Was möchtest Du wissen?