Frage zum Mietrecht - Anspruch auf Mietschuldenfreiheitsbescheinigung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt zwar einzelne Urteile (Ausnahmen), die den Vermieter zur Ausstellung einer solchen Bescheinigung verpflichten, aber eine allgemeine gesetzliche Pflicht gibt es wohl eindeutig nicht.

Letztlich solltest Du den neuen Vermieter anhand Deiner Kontoauszüge überzeugen, dass Du regelmässig gezahlt hattest.

Ich denke auch, selbst nachweisen, dass man immer pünktlich die Miete bezahlt hat. Dazu kann man noch dem neuen Vermieter die Kontaktdaten der bisherigen Hausverwaltung geben, damit er es dort selbst versuchen kann.

Ist Vermieter verpflichtet, mir eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung auszustellen?

Hallo,

ich bin derzeit auf der Suche nach einer neuen Wohnung. Einer der Gründe ist, das mein Vermieter sich um nichts kümmert oder nur, wenn man ihm Monate lang hinterher telefoniert (Schimmel in der Wohnung, undichte Fenster...). Dafür wollte er nun kürzlich aber ein saftige Mieterhöhung. Nun wollen die meisten Vermieter eine Bescheinigung über die Mietschuldenfreiheit. Bisher ist mein Vermieter (wie nicht anders zu erwarten) meinem Wunsch nicht nachgekommen. Ich möchte dazu erwähnen, dass ich meine Miete IMMER pünktlich zahle!!! Gibt es eine gesetzliche Pflicht für den Vermieter, mir die Bescheinigung auszustellen? Falls nicht, eine Frage an die Vermieter: ist es alternativ auch in Ordnung, wenn ich statt dessen Kontoauszüge, aus denen meinen monatlichen Überweisungen hervorgehen, einreiche? Dazu könnte ich noch meinen aktuellen Mietervertrag vorlegen, aus der die Summe hervorgeht und meine letzte Nebenkostenabrechnung, die ebenso beweist, dass ich jeden Monat gezahlt habe (mit dem Hinweis, dass ich 200€ zurück bekomme). Wird dies anerkannt? Oder bin ich meinem faulen und ignoranten Vermieter bis ans Ende meiner Tage ausgeliefert???

...zur Frage

Vermeiter verkauft Haus- für Mieter überraschend- müssen sie raus?

Ich habe mal eine Frage:

Meine Eltern sind vor 4 Monaten in eine Einliegerwohnung eines 1 Familienhaus gezogen. Diese Wohnung wurde von uns richtig schon renoviert. Zu diesem Zeitpunkt gab es keinerlei Anhaltspunkte für meine Eltern, das das Haus verkauft werden soll. Sie sind davon ausgegangen, das es langfristig ist. Selbst der Vermieter sagte: Ich möchte langfristig vermieten. Nun ist es so, das das Haus kurz vor dem Verkauf steht. Der jetzige Vermeiter sagt zwar das meine Eltern dort wohnen bleiben können, aber es ist halt so ne Sache. Versteht man sich mit den neuen Eigentümern? usw. Wenn Sie jetzt ausziehen, ist das Geld für die Renovierung futsch!

Wie sieht die rechtliche Lage eurer Meinung nach aus ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?