Frage zum Kautionssparbuch

3 Antworten

Wohnung von mir und meiner besten Freundin ausgezogen (man kann sich denken warum). Nun habe ich das Sparbuch der Kaution kurze Zeit später nach dem Auszug zugeschickt bekommen, da es auf meinen Namen läuft.

Ich stehe - genau wie Privatier - auf dem Schlauch!

Du bekommst das Sparbuch ausgehändigt, es läuft auf Deinen Namen und Mitbewohnerin will Dir das Geld nicht geben???

Nimm das Sparbuch, geh damit zur Bank und löse es auf. Dann gibst Du Deiner ehemals besten Freundin ihren Anteil und gut iss!

Danke für die Antwort, dachte ich müsste noch irgendwas an Formularen ausfüllen, weil es ja ein Kaution-Sparbuch ist.

0
@Finnyfragt

Nein, brauchst Du nicht. Nimm Deinen Personalausweis und löse das Buch auf.

0
von mir und meiner besten Freundin ausgezogen (man kann sich denken warum)

Das reizt mich zu der Gegenfrage, "Wer nennt sich immer zuerst?". Das erläutert dann vielleicht das "warum".

Wenn Du Sparbuchinhaber bist, kannst Du das Geld einfach in ausreichender Menge abheben und ihr ihren Anteil (einschl. Zinsen abzgl. Steuern) gegen Quittung übergeben.

Wenn Du nicht Sparbuchinhaber bist, aber das Sparbuch (ohne Verfügungsbeschränkungen) in Besitz hast, dann kannst Du Deinen Anteil gegen Sparbuchvorlage bei der Bank abheben und dem Eigentümer (Freundin?) das Sparbuch zurückgeben. Wenn beim Sparbuch Verfügungsbeschränkungen bestehen, dann kann nur der legitime Sparbuchinhaber das Geld abheben.

Ups, Pardon für meine Grammatik .

Danke für die Antwort, werde mir dann meinen Anteil auszahlen lassen, da das Sparbuch ja auf meinem Namen läuft

0
@Finnyfragt

Und dann?

Das Sparkonto kannst nur Du alleine auflösen! Also gib ihr das Geld gegen Quittung und löse dann das Buch auf.

1
(man kann sich denken warum)

Einer von Euch hat geschnarcht wie ein Bär.

Sparbuch der Kaution kurze Zeit später nach dem Auszug zugeschickt bekommen, da es auf meinen Namen läuft.

Das mußt Du mir mal erklären: Wieso gibt der Vermieter die Kaution frei wenn die Freundin noch da wohnt? Oder wohnt keiner von Euch mehr da?

Ist sowas möglich ?

Jetzt wird es bizarr: Du hast ein Sparbuch das auf Deinen Namen läuft und hast Zweifel, ob Du davon Geld abheben darfst?!?!

Ich habe mich genauso wie du gefragt, warum ich auf einmal das Sparbuch habe. Ob Sie da noch wohnt weiß ich nicht, meldet sich aber, weil sie das Sparbuch wieder haben möchte.

Das Problem ist einfach, dass ich nicht weiß was alle in dem Sparbuch drin steht. Ob ich ihre einverständis brauche oder die vom Vermieter oder sonst was. Von der bank habe ich auch ein Schreiben bekommen (von meiner damaligen Mitbewohnerin, sie ist bei der selben Bank wie ich), dass ich das Sparbuch doch bitte umschreiben möchte auf ihren Namen. Aber da ist ja noch meine Hälfte des Geldes drauf

0
@Finnyfragt
Das Problem ist einfach, dass ich nicht weiß was alle in dem Sparbuch drin steht.

Wenn Du es aufschlägst weißt Du es!

0

Mietkaution ohne Sparbuch?

Ich ziehe jetzt um und mein neuer Vermieter möchte, dass ich ihm die Kaution bar gebe. Von meinem alten Vermieter kenne ich aber nur die Form eines Mietkautionsparbuches. Kann der Vermieter das verlangen und welchen "Beweis" habe ich dafür, dass ich ihm das Geld gegeben habe?

...zur Frage

Welche Mittel und Aussichten habe ich, um Mietschulden von einer ehemaligen WG-Mitbewohnerin bei mir einzutreiben?

Hallo,

Ich habe bis zum 31. Dezember 2014 in einer WG gewohnt. Meine damalige Mitbewohnerin, welche im August in die WG eingezogen war, erwies sich als stark inliquid. Da ich immer stellvertretend für die WG die Miete an den Vermieter überwies und wir schonmal wegen Unpünktlichkeiten ermahnt wurden, habe ich, als die Miete im Sept. fällig war, den üblichen (vollen) Betrag überwiesen, obwohl sie mir Ihren Anteil noch nicht übergeben hatte. Ich habe ihr dies mitgeteilt und Sie gefragt, wann Sie mir Ihren Anteil geben könnte. Daraufhin teilte sie mir mit, dass sie dies erst könne, wenn sie das Kindergeld von Ihrer Mutter sowie die Kaution von Ihrer letzten Wohnung bekommt. Im Oktober passierte das gleiche nur mit dem Unterschied, dass sie mir die Hälfte geben konnte. Damit schuldete sie mir also (bis heute) das 1,5-fache ihres Mietanteils.

Seit ich ihr vor ein paar Monaten ihr in einem sms-Gespräch sie gebeten habe, bald die Schulden zu begleichen, verweigert sie jeden Kontakt. Sie antwortet nicht mehr auf Sms, Facebooknachrichten oder Emails. Anrufe werden weggedrückt. Ein mal habe ich Sie mit unterdrückter Rufnummer erreichen können. Da wurde ich aber sehr unfreundlich abgewimmelt. ich dabei mich über meine rechtlichen Möglichkeiten und Aussichten zu informieren. Ich könnte folgendes einem Richter vorlegen:

  • Unterlagen, aus denen unser Mietvertragsverhältnis zum Vermieter (alle Hauptmieter) hervorgeht.
  • Nachweise über die laufenden Kosten (Mietvertrag, Strom/Gas-Verträge, Kontoauszüge).
  • Kontoauszüge, aus denen hervorgeht, dass Ihre Vorgängerin (auch nachweisbar) den gleichen Betrag mir jeden Monat überwiesen hat.
  • Facebooknachrichtenverlauf, in dem wir über ihre Schulden diskutiert haben (aus dem auch der Betrag hervorgeht).
  • den SMS-Nachrichtenverlauf von vor wenigen Monaten, in dem wir ebenfalls kurz über die Schulden gesprochen haben. Ich hätte auch noch ein Gespräch, das ich kurz vor meinem Auszug aufgezeichnet habe, in dem wir über die Schulden gesprochen haben. Aber inzwischen meine ich zu wissen, dass dies nicht rechtlich verwendet werden kann.

meine Fragen wären nun:

1.) Könnte ich im Falle eines Prozesses den Sachverhalt ausreichend belegen?

2.) Wie würden meine Aussichten ausehen, wenn sie vor Gericht einfach behaupten würde, dass Sie mir das Geld bereits gegeben hat (in Bargeld) oder sich sogar ein falsches Alibi besorgt?

3.) Wie hoch wären die Kosten für einen Prozess, welche ich auszulegen hätte?

4.) Um Ihre neue Anschrift (sie wohnt auch nicht mehr in der WG) herauszufinden, müsste ich erstmal eine Melderegisterauskunft beim Einwohnermeldeamt für etwa 20 Euro beantragen, richtig?

5.) Wäre ein Anwalt sehr ratsam (würde ich gerne meiden um die Investitionskosten nicht noch weiter zu erhöhen).

6.) Wäre der Titel überhaupt etwas Wert?

7.) Wann tritt eine Verjährung der Angelegenheit ein?

Ich bin sehr dankbar für jeden Rat den Ihr/Sie mir geben könnt(en). Vielen Dank!

...zur Frage

Geld vom Sparbuch abheben unter 18?

Hallo liebe Community, ich hätte da eine Frage,und zwar möchte ich wissen ob ich das Recht habe unter 18 Geld von meinem eigenen Sparbuch abzuheben.Das Sparbuch habe ich bei der 'Ostharzer Volksbank' und nun möchte ich eine Anschaffung tätigen wobei mir noch Geld fehlt.[150€] Nun möchte ich wissen ob ich diese 150€ alleine abheben kann.Das Sparbuch ist auf meinen Namen angemeldet,besteht nun die Möglichkeit mit dem Sparbuch zur Bank zu gehen und das Geld abzuholen? [Ohne Eltern]

Ps: Hinten im Sparbuch steht kein Vermerk drin was man darf und nicht.

Über eine Antwort würde ich mich echt sehr freuen..

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Ich bekam eine Mahnung von der Arge, ich soll das Darlehen für die erhaltene Mietkaution nach 10 Jahren zurückzahlen, soll ich Widerspruch einlegen?

Ich bezog 2005 Leistungen der ARGE. Diese über nahmen auch die Mietkaution als ich mit meiner damaligen Partnerin umzog.

Nun bekam ich eine Mahnung des Inkassoservice der ARGE. In dem steht sie fordern die Mietkaution bis Ende des Monats zurück, desweiteren steht dort geschrieben, dass ich angeblich vor 2 Monaten einen Bescheid bekommen habe in dem ich schon mal zur Zahlung aufgefordert wurde - habe ich nie erhalten.

Oder läuft es bei denen nun auch schon so, dass gleich die Mahnung raus geht.

Nun hab ich also hier und da bei der Arge angerufen und gefragt, wie die nach 10 Jahren darauf kommen die Mietkaution zurück zu verlangen. Innerhalb dieser 10 Jahre habe ich keinen einzigen Brief von denen erhalten.

Die Dame am Telefon konnte keinerlei Daten über mich finden, auch nicht den Bescheid oder die Mahnung, die sie mir geschickt haben. Bei dem Inkasse Service nannte man mir nur den offenen Betrag wüsste aber nicht um Welche Wohnung es sich damals handelte.Man wolle sich telefonisch nochmal mit mir in Verbindung setzen und den Bescheid würde ich nochmals zugeschickt bekommen.

Nun ging die Miete damals direkt an den Vermieter. Ich bin auch vor meiner Partnerin aus der Wohnung ausgezogen. Wo die Kaution geblieben ist? Keine Ahnung

Können die nun nach 10 Jahren immer noch von mir die Kaution zurückfordern? Warum kommen die erst jetzt damit? Verjährungsfrist? Habe teils von 3 / 5 /10/ und auch schon von 30 Jahren gelesen Sollte ich Widerspruch einlegen? Wie begründe ich diese am besten

...zur Frage

Werden Konten, bei denen ich Vollmacht habe, mir zugeschrieben?

Hallo, ich bin gerade dabei, mir für einen BaföG Antrag alle Unterlagen zusammen zu suchen. Dabei benötige ich auch eine Zusammenstellung aller meiner Konten und meines Vermögens. Und genau dazu hätte ich eine Frage: Wir haben bei uns in der Gemeinde ein Gruppenkonto (Sparbuch) bei welchem ich eine Vollmacht habe. Jetzt wollte ich fragen wie diese Konten zu handhaben sind? Muss ich diese beim BaföG Antrag auch angeben, obwohl das Geld ja nicht mir gehört?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?