Frage zum Gewerbetreibenden!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gewinnerzielungsabsicht und Nachhaltigkeit beim Verkauf von Ware. Es ist definitiv ein Gewerbe und dabei gibt es keine €-Untergrenze.

Also:

  • Gewerbe anmelden,

  • dann den Fragebogen vom Finanzamt ausfüllen und dabei überlegen, ob man für die Umsatzsteuer die Kleinunternehmer-Regelung nutzt, oder auf sie verzichtet,

  • der IHK (wenn sie ihr Schreiben schickt) erklären, dass der Gewinn nur xxx €/Jahr beträgt und man ihnen deshalb keinen Beitrag zahlen muss und wird

  • ....

Ausführlicher in http://klicktipps.de/gewerbe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es ist ein Gewerbebetrieb.

Jetzt frage ich mich nur was die Umsatzsteuer mit dem Warenwert zu tun hat. Bei einer Lieferung im Wert von 22 Euro sind durchschnittlich 3,51 Euro Umsatzsteuer enthalten. Wir können jetzt lediglich über die Frage streiten, ob die Umsatzsteuer auch erhoben werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von althaus
13.01.2013, 09:47

Bei einem Warenwert unter 22,- Euro fällt keine deutsche Mwst an. Zoll erst ab 122,- Euro.

0
Kommentar von althaus
13.01.2013, 09:47

Bei einem Warenwert unter 22,- Euro fällt keine deutsche Mwst an. Zoll erst ab 122,- Euro.

0

baust du dir die 8851 km Chinesische Mauer zu Hause auf ? ;-)) K.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von althaus
13.01.2013, 09:45

Nein. Ich importiere nur Kleinigkeiten, sozusagen Liebhaberstücke zu kleinen Preisen.

0
Kommentar von althaus
13.01.2013, 09:45

Nein. Ich importiere nur Kleinigkeiten, sozusagen Liebhaberstücke zu kleinen Preisen.

0

@althaus. Ich würde diese Frage "hier" nicht stellen. sondern einfach bei einer IHK anrufen und danach fragen. Die Antworten von dort sind kompetent und ohne wenn und aber!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

IHK ist natürlich Blödsinn.

Natürlich ist es gewerblich, was du da beschreibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?