Frage zum Darlehensvertrag - wer kann mir erklären, was Damnum heißt?

2 Antworten

Es ist ein Abzug vom Auszahlungsbetrag für Gebühren, oder nur um die monatliche Rate geringer zu halten.

Einfacher ausdrpcken?

Ist das deutsche Wort "Auszahlungsabgeld" wirklich soviel schöner, als das Wort Damnum, oder Disagio?

Hallo Susanne, ja Du hast recht. Das Bankdeutsch ist nicht immer leicht verständlich für Jedermann. Mit Damnum ist nichts anderes als das Disagio gemeint. Dieses Fremdwort will ich Dir auch nochmals erläutern: es bedeutet einen Bearbeitungspreis oder Bereitstellungszins, das gleich bei der Auszahlung des Kreditbetrages einbehalten wird seitens der Bank. Sprich Du bekommst nicht 100 % vom Kredit ausbezahlt, sondern bei einem Damnum von 5 % nur 95 % des eigentlichen Kreditbetrages ausbezahlt.

Haus Kauf Schwiegereltern mit im Kreditvertrag aber ich nicht

Guten Tag ich habe zwei Fragen:

-ist es möglich, dass ich und meine Frau jeweils hälftig Eigentümer einer Immobilie werden, wenn für das Darlehen nur meine Frau und Ihre Eltern unterschreiben? (1. Kreditnehmer und 2. Kreditnehmer)

Macht das die Bank mit oder besteht die Bank im Normalfall darauf, dass Darlehensnehmer und Eigentümer Identisch sind?

-Wenn ja wäre es dann nicht wenigstens möglich, dass nur meine Frau Eigentümer wird?

Vielen Dank

...zur Frage

Muss sofort nach Unterschreiben des Kreditvertrages das Geld auf dem Konto zur Verfügung sein?

Wie lange darf eine Kreditauszahlung dauern?

...zur Frage

Ersparnisse aus Spanien nach Deutschland überweisen?

Hallo,

guten Tag.

Mein Vater möchte sich seine Ersparnisse die auf einer spanischen Bank liegen nach Deutschland überweisen lassen.

Gibt es irgendwelche Probleme damit, oder ist dies legitim da die Kontoinhaber ein und dieselbe Person ist?

Kennt ihr die Höchstmenge der Überweisung, also ab wann die Bank in Deutschland hellhörig oder gibt es kein Limit da ja das Geld ein und derselben Person gehört?

Grüssle!

Danke!

Michael

...zur Frage

Spezialfrage! Was passiert mit dem Verlussttopf?

Liebe Community,

Nehmen wir an Person A hat bei einem Onlinebroker weniger erfolgreich Wertpapiergeschäfte getätigt und unterhält dort einen Verlusttopf.

Diese Person hat sich keine Verlustbescheinigung ausstellen lassen und ist in das EU-Ausland gezogen und ist in der Folge nicht mehr in Deutschland steuerpflichtig (auch nicht beschränkt). Was passiert mit dem Verlusttopf? Kann dieser weiter geführt werden und wird mit künfitgen Gewinnen verrechnet oder geht dieser verloren?

Ich würde mich über zahlreiche Diskussionsbeiträge freuen.

Viele Grüße

...zur Frage

Immobilienfinazierung / "Umschuldung"

Ich habe eine Eigentumswohnung welche bis 2019 finanziert ist. Da meine Freundin und ich ein Kind erwarten, werden wir in den nächsten 2 Jahren dort ausziehen müssen. Das heisst es bleibt eine erhebliche Restschuld übrig und der Kreditvertrag läuft noch 7-8 Jahre. Wir suche eine größere Wohnung zum Kauf. Kann mir jemand kurz in Stichworten erklären wie ich möglichst verlustfrei "umschulde" ? Wie kann so was ablaufen? (die Bank steht im Grundbuch ganz oben, etc.....) Ich versuche meine alte Wohnung zu verkaufen. Ich möchte aber in keinen Fall den Kredit mit Vorfälligkeitszinsen frühzeitig ablösen, sondern ihn für das neue Objekt nurtzen. Der Rahmen des Kreditvertrages wird aber nicht reichen.

Bevor ich mich von einem provisionsgetrieben Banker beraten lasse kann mir hier vielleicht jemand den ein oder anderen Tip geben.

Gibt es dafür spezielle Foren oder homepages?

Vielen Dank schonmal im Voraus

...zur Frage

Warum werden Banken immer strenger bei der Kreditvergabe?

Mahlzeit, kann mir jemand folgende Tatsache erklären? Die Konjunkturerwartungen sind doch im Augenblick schon wieder etwas positiver als noch vor ein paar Monaten. Aber jetzt habe ich gelesen, dass die Banken bei der Kreditvergabe an Unternehmen immer noch ziemlich streng sind. Wieso ist das so? Wenn die Prognosen besser werden, dann heisst das für die Banken doch auch, dass sie bessere Möglichkeiten haben, bei einer Kreditvergabe mit Zinsen Geld zu machen, oder? Wo liegt dann also genau das Problem der Banken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?