Frage zum CFD-Handel?

2 Antworten

Ein Hebel "wandert" nicht mit, sondern ist eine rechnerische Größe, die sich aus den Basiszahlen (€100/€1) ergibt. Da diese sich nicht ändern, ändert sich auch der Hebel danach nicht.

Da der Basispreis festgelegt ist, ergibt sich natürlich auch kein Verlust, solange der aktuelle Kurs darüber liegt (Nebenbei bemerkt ergibt ein Kursrückgang von 130 auf 105 nicht nur "ein paar Prozente", sondern fast 20%).

https://de.wikipedia.org/wiki/Differenzkontrakt

Ich möchte allerdings anmerken, dass solche Geschäfte, zumal mit so hohen Hebeln, nur etwas für hochqualifizierte Profitrader sind, von denen man als Privatperson, erst recht als Anfänger, generell die Finger lassen sollte. Das ist ist keine Geldanlage, sondern nicht anderes als Hochrisikozockerei.

Schaffe Dir besser ein solides Geldanlagegrundwissen und lege Dein Geld sinnvoll an.

Ein CFD ist ein Differenzgeschäft und zu Beginn, also zum Eingang des Geschäfts, stehen die Bedingungen fest. Somit bist Du bei Deinem Beispiel weiterhin im Plus mit 5 Euro.

Der Hebel ist nicht fest bei CFDs, sondern errechnet sich aus den aktuellen Kursen. Zu Beginn ist Dein Hebel 1 zu 100, also 100. steigt der Kurs auf die genannte 130, dann ist der Hebel 1 zu 130, also ca. 77. Umso höher der Basiskurs steigt, umso geringer wird das Risiko eines Totalverlustes und bei niedrigerem Risiko sinkt die mögliche Rendite.

Woher ich das weiß:Beruf – Studium Betriebswirtschaft / Vermögensverwalter und -Berater

Verstehe ich da etwas falsch?

Natürlich ändert sich der Hebel, wenn sich der Basiskurs ändert, aber doch nicht mehr nach Abschluss des Geschäftes. Dann steht der Basiskurs doch fest und damit verändert sich der Hebel für dieses Geschäft nicht mehr. Es ändert sich doch nur noch der Tageskurs und damit der resultierende Gewinn oder Verlust.

0
@Zappzappzapp

Der Hebel ist nur eine Momentaufnahme zum Zeitpunkt des Geschäftseingang, da hat man den Hebel natürlich eingekauft und dieser bleibt dann auf Basis des Geschäftsbeginns gleich, doch bei einer Betrachtung nach dem Geschäftsbeginn verändert sich der Hebel. In dem Beispiel bleibt natürlich der Hebel bei 100 zum Ausgangswert, aber nicht zum laufenden Wert von 130, denn dann würde sich der CFD ja um 1,3 verändern müssen, wenn sich der Basiswert um eins verändert und der Hebel bei 100 bliebe.

0
@heinuun

Dann sind wir uns ja einig.

Der Hebel bleibt für das jeweilige Geschäft gleich, aber ändert sich bei Kursänderungen für spätere Geschäfte jeweils entsprechend dem dann aktuellen Kurs.

0

Was möchtest Du wissen?