Frage zu Zahlungen bei Bezug Krankengeld während Schwangerschaft

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fallen Zeiten von Lohnfortzahlung und Krankengeld in den Berechnungszeitraum, werden nicht diese Beträge, sondern das davor bezogene Arbeitsentgelt als Berechnungsgrundlage herangezogen.

Schwanger mit 2 Jobs / Beschäftigungsverbot?

Hallo. So mal gleich zu meiner Frage bzw zu mir und meiner Situation. Ich bin in der 5. Woche Schwanger und habe 2 anstrengende Jobs, 1x im Einzelhandel auf Teilzeit / 21 Std Woche und 1x auf 450€ als Reinigungskraft. Also beides anstrengende Jobs die mit viel heben, bücken, Strecken usw zu tun haben. Momentan geht es mir jedes mal während und nach der Arbeit schlecht, habe schmerzen im Bauch und mache mich während der Arbeit schon ganz verrückt wenn ich mal zu schwer trage oder mich dumm bewege. Ich möchte meine Schwangerschaft gerne genießen und das fällt mir so ziemlich schwer. Darum meine Frage wäre es unrealistisch bei meiner FA wegen einem Beschäftigungsverbot zu fragen? Und bekomme ich dann bei beiden Jobs Lohnfortzahlung oder Krankengeld???

Ich weiß ja nicht ob ich übertreibe, bei meiner 1. Tochter hatte ich diese Probleme nicht da hatte ich leichte Arbeit. Vielen Dank

...zur Frage

Minijob kein Vertrag - Schwangerschaftsrecht !!!!

Hallo ,

Ich arbeite seit mitte Januar ´10 in einer Imbissbude auf 400€ Basis - allerdings ohne Vertrag ! Gestern hat mein Chef erfahren das Ich Schwanger bin ( 20 ssw ) , hab es vorher verschwiegen.Gestern Abend bin ich von der Arbeit gekommen und bin nervlich zussammen gebrochen ,bin dann zu Doc gefahren ,Sie hat mir wegen denn ganzen Stress mit mein Chef ein Beschäftigungsverbot bekommen, halte es hauch nicht mehr mit mein Chef aus !!!. Mein Fragen :

  • muß er mich weiter bezahlen ( wegen Beschäftigungsverbot ) ,er zahlt auch nicht wenn man ein Krankenschein hat ?
  • kann er mich so rauswerfen ,trotz Schwangerschaft ?
  • wo kann ich mich Wenden Wohne im Kreis RE ?

Ich würde gern weiter Arbeiten aber Er macht mich Nervlich Kaputt und muss nun auf meiner meines Babys achten !!!

Danke für eure Hilfe Purzel

...zur Frage

Arzt meint, Arbeitgeber muß Beschäftigungsverbot ausstellen- kann das stimmen?

Eine Freundin von mir ist Altenpflegerin und schwanger, Geburtstermin ist der 28.10.13. Der Chef sagte zu ihr, sie braucht ein Beschäftigungsverbotsattest vom Arzt, er kann sie nicht so einsetzen, dass sie weiter arbeiten kann. Der Frauenarzt sagt nun, der Chef muß das BV ausstellen, bei ihm sei sie falsch?Wie kann das sein-gehts hier nicht auch um die Höhe des Mutterschaftsgeldes? Hat sie Nachteile wenn der Chef das BV erteilt statt der Arzt?

...zur Frage

Jobcenter verlangt dass ich bis zum Mutterschutz arbeite?

Hallo, ich bin momentan in der 20. Schwangerschaftswoche. Als ich meine Ausbildung im Juni erfolgreich beendet habe, habe ich erfahren dass ich schwanger bin. Mein Mann arbeitet, wir bekommen jedoch trotzdem aufstockend Geld vom Jobcenter. Meine Beraterin im Jobcenter verlangt dass ich mir eine Arbeit suche und bis Ende Januar 2019 (da beginnt der Mutterschutz) arbeite. Ich soll jetzt 4 Bewerbungen pro Monat schreiben. Ich bewerbe mich auch, allerdings werde ich immer dumm angeguckt und direkt abgelehnt wenn ich sage dass ich schwanger bin (meine Bewerbungen sind wirklich gut, das meinte auch meine Beraterin).Ich weiß, dass kein Arbeitgeber so blöd ist und mich für die paar Monate noch einstellt und selbst meine Bearterin meinte, dass mich wahrscheinlich sowieso niemand nehmen wird. Ich soll mich trotzdem weiter bemühen weil sie mich ja nicht einfach Zuhause faul rum sitzen lassen kann (ihre Worte). Was soll ich jetzt machen ? Je weiter fortgeschritten die Schwangerschaft ist, desto mehr Rückenschmerzen bekomme ich... Ich weiß auch nicht, wo ich mich noch bewerben kann, weil es bei uns nicht so viel Auswahl gibt. Weiter weg kann ich nicht fahren, da mein Mann das Auto für die Arbeit braucht.

...zur Frage

hat unterbrochenen krankschreibung einfluss auf EM-rentenantrag

Hallo erstmal, Ich bin seit Dezember2010 arbeitslos.Mein Arbeitslosengeld läuft im Juli aus.Zurzeit bin ich krankgeschrieben und habe einen Antrag auf EM-Rente gestellt.Meine Krankenkasse zahlt aber nach den 6Wochen "Lohnfortzahlung" vom Arbeitsamt kein krankengeld ,da die 3 Jahresfrist noch nicht abgelaufen ist.Was kann ich tun um mein ALG1weiter in voller Höhe zu erhalten ohne meinen Rentenantrag zu gefährden? Krankengeld bekomme ich erst wieder im Juni. Wenn ich bis dahin familienversichert bin bekomme ich aber auch kein Krankengeld.Die Sache ist ziemlich kniffelig. Für einen Rat wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Zählt eine Befundangabe als Krankschreibung oder ist die AU aussagekräftig?

Ich bin seit März 2016 krankgeschrieben. Diagn.: Hüft-TEP re. Das war die Diagnose während meiner gesamten AU-Zeit!!!

Zählt eine Aussage im Bericht der ReHa-Klinik (LWS Beschwerden durch Rückenlage beim Schlafen!) als Krankschreibung?? Man will mir deshalb das Krankengeld kürzen, da ich vor der Hüft-Krankschreibung einmal wegen LWS-Beschwerden krank geschrieben war. und die Zeit deshalb 2 Wo früher beendet ist. Meine Frage: Ist das rechtens???

Mit freundlichen Grüßen

Andrea

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?