Frage zu Zahlungen bei Bezug Krankengeld während Schwangerschaft

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fallen Zeiten von Lohnfortzahlung und Krankengeld in den Berechnungszeitraum, werden nicht diese Beträge, sondern das davor bezogene Arbeitsentgelt als Berechnungsgrundlage herangezogen.

Krankschreibung während Schwangerschaft fällt dann Elterngeld knapper aus?

wenn man länger krankgeschrieben ist und weniger Einkommen hat, fällt dann auch das Elterngeld geringer aus?

...zur Frage

Urlaubsanspruch während eines individuellen Beschäftiungsverbotes?

seit kurzem darf ich nur noch 4h arbeiten und dies soll sichn jetzt laut meinem arbeitgeber auch auf meine urlaubs- und krankheitstage auswirken. d.h. ich soll jetzt zukünftig (bis zum mutterschutz in ca. 4 monaten) immer nur 4h bei urlaubstag oder krankheitstag eintragen. ist das so rechtens? wo kann ich mich darüber informieren, außer zu einem anwalt zu gehen?

...zur Frage

Arzt meint, Arbeitgeber muß Beschäftigungsverbot ausstellen- kann das stimmen?

Eine Freundin von mir ist Altenpflegerin und schwanger, Geburtstermin ist der 28.10.13. Der Chef sagte zu ihr, sie braucht ein Beschäftigungsverbotsattest vom Arzt, er kann sie nicht so einsetzen, dass sie weiter arbeiten kann. Der Frauenarzt sagt nun, der Chef muß das BV ausstellen, bei ihm sei sie falsch?Wie kann das sein-gehts hier nicht auch um die Höhe des Mutterschaftsgeldes? Hat sie Nachteile wenn der Chef das BV erteilt statt der Arzt?

...zur Frage

Selber gekündigt, dann Schwangerschaft bemerkt, Recht auf Wiedereinstellung?

wenn man vom Chef gekündigt wird u. schwanger ist, ist die Kündigung ja nicht wirksam. Aber was ist, wenn man selber kündigt, fristlos geht u.. eine Woche später merkt, man ist schwanger. Hat man dann Recht auf Wiedereinstellung, wo anders findet man so ja keine Arbeit mehr.

...zur Frage

Muss zur Weiterbildung direkt nach der Entbindung?

Hi, obwohl mein Arbeitgeber weis das ich Schwanger bin und anfang August entbinde hat er mich für eine Weiterbildung (ab 16. August, 1. Jahr) angemeldet obwohl ich dort in der Elternzeit bin?! Ist dass so rechtens? Er Argumentiert das sei keine Arbeitszeit und ich müsse die Weiterbildung machen!

MfG Anja

...zur Frage

Jobcenter verlangt dass ich bis zum Mutterschutz arbeite?

Hallo, ich bin momentan in der 20. Schwangerschaftswoche. Als ich meine Ausbildung im Juni erfolgreich beendet habe, habe ich erfahren dass ich schwanger bin. Mein Mann arbeitet, wir bekommen jedoch trotzdem aufstockend Geld vom Jobcenter. Meine Beraterin im Jobcenter verlangt dass ich mir eine Arbeit suche und bis Ende Januar 2019 (da beginnt der Mutterschutz) arbeite. Ich soll jetzt 4 Bewerbungen pro Monat schreiben. Ich bewerbe mich auch, allerdings werde ich immer dumm angeguckt und direkt abgelehnt wenn ich sage dass ich schwanger bin (meine Bewerbungen sind wirklich gut, das meinte auch meine Beraterin).Ich weiß, dass kein Arbeitgeber so blöd ist und mich für die paar Monate noch einstellt und selbst meine Bearterin meinte, dass mich wahrscheinlich sowieso niemand nehmen wird. Ich soll mich trotzdem weiter bemühen weil sie mich ja nicht einfach Zuhause faul rum sitzen lassen kann (ihre Worte). Was soll ich jetzt machen ? Je weiter fortgeschritten die Schwangerschaft ist, desto mehr Rückenschmerzen bekomme ich... Ich weiß auch nicht, wo ich mich noch bewerben kann, weil es bei uns nicht so viel Auswahl gibt. Weiter weg kann ich nicht fahren, da mein Mann das Auto für die Arbeit braucht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?