Frage zu Kündigung Lebensversicherung

2 Antworten

leider die einzigste Möglichkeit für mich

Nein, es ist nicht die einzige Möglichkeit, da Du Deine Lebensversicherungsgesellschaft auch um ein Versicherungsdarlehn, auch Policendarlehn genannt, bitten kannst. Das solltest Du unbedingt tun, wenn Du schon die Kreditzinsen für einen Bankkredit (theoretisch) aufbringen könntest. Das Versicherungsdarlehn nimmst Du auch nur in der genau benötigten Höhe auf. Die Zinsen sollten auch niedriger als bei einem Autokredit sein.

Bei einer Kündigung mit Auszahlung des Rückkaufwertes gibt es kein Zurück und Du hast erhebliche Verluste gegenüber Deinen geleisteten Beiträgen.

8

Wie lang dauert die Auszahlung, das war doch die Frage

0
41
@Lohnbuchhaltung

Hallo Lohnbuchhaltung, weshalb soll man in dieser scheinbar ausweglosen Situation der Fragesteller(in) nicht auch wohlgemeinte Alternativen aufzeigen dürfen.

Entscheiden muss der Fragesteller ohnehin unter Berücksichtigung der alternativ genannten Möglichkeiten dann selbst.

Vielleicht wusste der Fragesteller nur nichts von anderen Lösungen und ist dankbar .

K.

2

Wohnungskauf: Kann ich meine Lebensversicherung irgendwie einbinden und sinnvoll nutzen?

Hallo,

wie der/die eine oder andere an meinen Fragen ableiten, stehe ich grad davor eine Wohnung zu kaufen. Derzeit habe ich viele Termine und lasse mir auch von Vermittlern Angebote zur Finanzierung machen.

Ich habe noch eine Kapitallebensversicherung bei Aachner Münchner am Laufen, die meine Eltern 1998 für mich abgeschlossen haben (Laufzeit 30J). Sie ist recht klein und mit 41€ Monatsbeitrag nichts weltbewegendes. Doch würde ich den Betrag lieber in einen BSV oder Fonds einzahlen statt in eine LV, da ich sowieso noch 2 RVen habe. Eine Versicherung kündigen, ist bekanntlich keine gute Idee, da meist ein hoher Verlust entsteht.

Nun habe ich im Internet gelesen, dass man auch eine LV für ein Darlehen nutzen kann. D.h. ich kann also mir die Versicherungssumme vorzeitig auszahlen lassen und zahle dann mit Zins das Geld an die Versicherung ab?

Weiß jemand wie das konkret funktioniert und wie derzeit die Zinsen der LVs sind? Es heißt "marktübliche" Zinsen, doch was heißt das?

Und um wie viel erhöht sich dann der Beitrag? Ist das fix oder verhandelbar? Ist die Idee eine LV für sowas zu nutzen sinnvoll oder nicht?

Fragen über Fragen, aber ich bin mir sicher, dass mir hier geholfen wird :)

...zur Frage

Rente meiner Oma zu gering (615€), Grundsicherung zahlt aber nicht mehr wegen Lebensversicherung!?

Hallo,

meine Oma ist seit dem 21.12.2009 65 Jahre alt und Rentnerin. Sie bekommt 680€ rente und davon werden ihr krankenverischerung und pflegevers abgezogen. es bleiben 615€ übrig. bevor sie rentnerin geworden ist, war sie hartz 4 und bekam aber 685€ ausgezahlt (358€ + kosten für unterkunft 330€). nun wollte sie diese differenz von ~ 70€ durch die grundsicherung (antrag auf grundsicherung) ausgleichen bzw erstattet bekommen, weil man ja NIE weniger bekommen kann als hartz 4.(hartz 4 ist ja das minimum was man in deutschalnd bekommen kann). jetzt hat sie zwei lebensversicherungen: die erste hat einen rückkaufswert zum 31.12.2009 von 1500€ die andere 2700€ ....meine oma zahlt für die erste 30€ und für die zweite 45€ jeden monat ein.

jetzt sagen die vom grundsicherungsamt (nachdem meine oma den antrag abgeschickt hat) in ihrer antwort: balbalablabalbl ihre lebensversicherungen übersteigen blabalabla um 1400€ ........somit nichts.

jetzt muss meine oma eine davon kündigen...ok...aber dann hat sie ja immernoch das geld bar bzw in ihrem konto.....soll sie es einem verwandten überweisen damit das "weg" ist?!?!?! und danach bekäme sie die aufstockung von der grundsicherung oder wie? das ist doch absurd.... auch wenn eine solche vorzeitige kündigung verluste mit sich zieht (in diesem fall ca 700€ pro vers.)hat sich diese aufstockung von 70€ in einem jahr wieder amortisiert

...zur Frage

Wo kleines Geld anlegen in Zeiten der Finanzkrise?

Hallo,

also kurz und knapp. Ich gehe davon aus, dass es zu einer weiteren Finanzkrise kommen wird und ich tendiere daher dazu meine auf einem Investment-Fond beruhende Lebensversicherung, welche eh nur erbärmliche Werte aufweist, aufzulösen. Besser ein schlechter Rückkaufswert als 0 €uro nach einer Finanzkrise.

Was wäre eine gute Alternative das dann flüssige Geld anzulegen?

Wenn ich mich bei diesem Thema informiere stoße ich immer auf einen Tenor: Man soll das Geld in einem Mix anlegen (Gold, Immobilien, Aktien, etc.). Nun bleibt mir, wenn ich von den typischen Verlust ausgehe, bestenfalls 5000 Euro. Das reicht nicht für eine Immobilie noch für sonstige große, materielle Investitionen. Aktien finde ich, da ich nur dieses Geld habe, ein existenzielles Risiko (und moralisch eh verwerflich). Ich denke mal, dass auch der angeratene Goldkauf bei diesem Kleinbetrag albern ist.

Nun frage ich mich, was würden denn professionelle, unabhängige Finanzexperten einem kleinem Sparer wie mir raten?

Vielen Dank für jeden Hinweis!

P.S. Bitte nicht auf dem Thema Finanzkrise ja oder nein, LV kündigen ja oder nein etc. rumreiten. Meine finanzsystemkritische Meinung lässt sich ja über Kommentare nicht wirklich ändern, gerne nehme ich aber Tipps an, wie ich am besten vorgehe.

Für alle, die meine Meinung naiv finden, empfehle ich diesen Film: http://www.arte.tv/guide/de/048858-000/der-banker-master-of-the-universe

...zur Frage

Ablauf vor der Privatinsolvenz bzgl. Inkassobüros/Gläubiger?

Hallo, ich hatte diesen Monat nun meinen ersten Termin bei einer Schuldnerberatung, da ich in Privatinsolvenz gehen möchte. Der Termin lief gut, jedoch habe ich nun doch noch offene Fragen bevor die Eröffnung der Privatinsolvenz beantragt wird. Da meine Schuldnerberatung viel zu tun hat, meinte diese, dass meine Unterlagen erst ab ca. Ende Januar 18 bearbeitet werden können. Die Zahlungen an die Gläubiger habe ich nun bereits eingestellt und bei drei Gläubigern bereits die 3. Mahnung erhalten, dass der Fall an ein Inkassobüro übertragen wird. Wie lange dauert es ca. bis mein Gehalt oder Konto gepfändet wird? Ein P-Konto habe ich bereits. Außerdem habe ich eine Lebensversicherung seit nicht mal einem Jahr, mit geringem Rückkaufswert (unter 200€), wo der Schuldnerberater meinte ich kann es entweder lassen, dann würde es der Treuhänder später kündigen und es würde in die Insolvenzmasse miteinfließen oder ich kündige es jetzt selbst und könnte mir davon etwas kaufen, aber eine Quittung sollte ich davon aufheben. Was soll ich tun? Vielen Dank vorab.

...zur Frage

Kann ein Sparbrief vorzeitig gekündigt werden?

Ich brauche in kürze ein neues Auto, weil die anfallenden Reparaturen beim Alten nicht mehr im Verhältnis stehen (Auto ist 15 Jahre alt). Ich nöchte mir wieder ein Gebrauchtes kaufen, habe aber das Geld nicht direkt auf der Seite. Eine Finanzierung kommt für mich auch nicht in Frage, da die Zinsen für Gebrauchtwägen ziemlich hoch sind. Ich habe allerdings Geld auf einem Sparbrief angelegt, welcher jedoch noch 3 Jahre läuft. Gibt es eine Möglichkeit, diesen vor Ablauf zu kündigen?

...zur Frage

Autofinanzierung abgelehnt - welche Möglichkeiten gibt es noch?

Ich wollte mir mit meinem Partner zusammen einen neuen Kleinwagen kaufen, da unser alter nächstes Jahr definitiv nicht mehr über den TÜV kommt. Da ich mal Probleme mit der Schufa hatte, sollte das dann auf meinen Partner laufen, da er keinen negativen Einträge hat. Das wissen wir auch genau. Die Finanzierung sollte auf eine monatl. Rate von 172 Euro (ohne Anzahlung) belaufen. Der Gesamtpreis des Wagens wäre 13.500 Euro nach Abzug für unseres alten Wagens. Dennoch wurde die Finanzierung von der betreffenden Bank das Autohauses abgelehnt. Wir verstehen das einfach nicht. Mein Partner hat ein Nettoeinkommen von 1.514 Euro, von daher wäre die Rate auch Problemlos tragbar. Und wie gesagt er hat keine negativen Schufa-Einträge. Er hat ja auch vor kurzem ohne Probleme ein Handy Vertrag bekommen. Warum wird das also abgelehnt? Für den Autoverkäufer war damit auch die Sache erledigt und wollte uns auch keinerlei Alternativen anbieten ob es nicht doch irgendwie Möglichkeiten gibt. Meine Mutter hat angeboten dass evtl. dann auf sich zu machen mit der Finanzierung, da sie aber schon 70 Jahre alt ist kann man davon ausgehen dass die das auch sofort ablehnen. Gibt es denn keinerlei Möglichkeiten? Wie wäre es z.B. wenn man eine Anzahlung von 6.000 Euro bar auf den Tisch machen würde? Gäbe es da eine Möglichkeite uns entgegenkommen mit einer Restfinanzierung? Allerdings müsste ich dafür meine Lebensversicherung kündigen und das wäre der allerletzte Ausweg. Wer kennt sich aus und kann uns Tips geben? Bitte nur Ernstgemeinte Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?