Frage zu Knock-Out Zertifikaten?

1 Antwort

Die Fragestellung ist zwar etwas verwirrend, aber ich gehe mal davon aus, dass mit 8,9 der Hebel gemeint ist.

Bei so einem ungeraden Hebel gehe ich davon aus, dass es kein fixer Hebel ist, somit verändert sich der Hebel permanent, also kann man nicht fix mit diesem Hebel rechnen, der Hebel ist nur eine Momentaufnahme.

Beispiel:

Aktie 100 / KO 10 - verändert sich der Basiswert im 1, steigt der KO um 1

Aktien 105 (+5%) / KO 15(+50%), die entspricht einem Hebel 10

Aktie steigt nochmals um 5 auf 110 (+4,76%) / KO 20 (+33,33%), dies entspricht somit einem Hebel von nur noch 7.

und so verändert sich der Hebel ständig. Du siehst in Deinem Beispiel nur die Entwicklung nach der Kursveränderung, davor gab es einen anderen Hebel der in deinem Beispiel wohl so bei 6,2 lag.

Auswirken tut sich dann auch der Spread, die Knock-Out Schwelle und der Basispreis. Alles kann während der Laufzeit vom Emittenten angepasst werden.

Woher ich das weiß:Beruf – Studium Betriebswirtschaft / Vermögensverwalter und -Berater

Was möchtest Du wissen?