Frage zu kilometerpauschale bei Selbstständigen

2 Antworten

Verschiedene Denkfehler.

  1. Dein Beispiel mit den 15.900 und 16.100 Kilometer ist so falsch, weil Du ja anscheinend sehr penibel Fahrtenbuch führst. also sind die privaten Kosten so zu ermitteln:

5.800,-/32.000 * 15.900 = 2.881,87 prvater Kostenanteil.

  1. was in der Berechnung fehlt ist ggf. die Umsatzsteuer, die als Vorsteuer abgezogen werden kann. Wissen wir nicht, art der Umsätze ist nciht genannt.

  2. Der Hauptnachteil ist aus meiner Sicht, dass bei einem Verkauf der Gewinn versteuert werden muss.

  3. Wie es aussieht ist es tatsächlich die günstigste Lösung den Wagen im Privatvermögen zu halten.

Bei einer Neuanschaffung ist wieder neu zu kalkulieren (Vorsteuer, AfA usw.).

Und überhaupt stellt unser Fragesteller hier rein ertragsteuerliche Überlegungen an. Darüber, dass die umsatzsteuerliche Zuordnung des Töfftöff zum Privat- bzw. Unternehmensvermögen von der Zuordnung zu Privat-/Betriebsvermögen völlig abweichen kann, denkt er gar nicht nach (vielleicht weil USt. für ihn ohnehin kein Thema ist - siehe 1. in wfw's Antwort). Und wenn er auch noch HartzIV-Aufstocker wäre, wäre auch noch eine dritte Variante im Spiel.

1

Gebrauchtwagenverkauf gewerblich an privat – aber: Firmenwagen nur privat genutzt?

Guten Tag, ich werde in kürze einen von zwei Firmenwagen verkaufen, wahrscheinlich an privat! Ich bin eine Ein-Personen-GmbH. Auf meine Firma sind zwei Wagen zugelassen. Der Wagen, der verkauft werden soll, wurde ausschließlich und nachweislich von meiner Lebensgefährtin privat genutzt! Wie sieht es da mit der Haftung aus. PS: Mein Gewerbe hat nix mit Autos zu tun ;-)

...zur Frage

Muss ich ein Fahrtenbuch führen wenn ich als Monteur mit meinem Privat KFZ zur Baustelle fahre? ?

Hallo, mir stellt sich die Frage ob ich als Arbeitnehmer für die Steuerliche absetzung der gefahrenen Kilometer zur Arbeitsstätte (Baustelle) in ein Fahrtenbuch eintragen muss oder es reicht eine Excel Tabelle mit den Gesamtkilometern zu führen? Welche Angaben benötigt das Finanzamt wenn ich zB für meinen Arbeitgeben zB 6000km im Jahr auf Baustelle fahre.

Ps. Mein Arbeitgeber kommt aus Österreich und erstattet mir meine gefahrenen KM NICHT.

Ich selbst habe meinen Hauptwohnsitz in D und auch mein Arbeitsort ist D und somit auch die Einkommenssteuerpflicht in D. Mein Arbeitgeber führt sämtliche Steuern in D für mich ab .

Danke für Eure Hilfe

...zur Frage

Kann mein Vater meine gefahrenen Km von der Steuer absetzen?

Hallo,

Ich bin Azubi und fahre jeden tag 40 km zur Arbeit hin+ zurück. Da ich keine Steuern zahle (bzw nur wegen Weihnachtsgeld einmal 2 euro :D) habe ich mich gefragt ob mein Vater die gefahrenen Km von seinen Steuern absetzen kann.

Das Auto ist auf ihn versichert und er gilt auch als Halter. Allerdings fährt er die selbe Strecke jeden Tag mit einem anderem Auto. Da er nun Halter von beiden Autos is müsste er die Kilometerpauschale doch auch von beiden Autos absetzen können oder nich?

Und falls nicht. Stimmt es, dass ich nach meiner Ausbildung, wenn ich als Geselle arbeite und Steuern zahle die komplette pendlerpauschale und alles was sonst noch angefallen ist in den letzten 3,5 Jahren von den Steuer nachträglich absetzen kann und sozusagen erstma einige Zeit komplett Steuerfrei arbeite? (gab doch da 2012 irgendwie sone Änderung).

mfg Julian

...zur Frage

Versicherungseinstufung eines zweiten Wagens, ein Privat-PKW (vorhanden), zusätzlich ein PKW gewerblich angemeldet?

Ich bin selbständig als Freiberufler und fahre aktuell einen Privatwagen, da unter 10% berufliche Nutzung. Nun möchte ich zusätzlich einen Dienstwagen anschaffen. Wie wird dieser versichert? Als Zweitwagen? Ob ich dieselben % bekomme, hängt wohl von meiner aktuellen Versicherung ab.

Kann ich den Wagen auch bei einer anderen Gesellschaft versichern oder bin ich verpflichtet, den Neuwagen bei meiner bestehenden Kfz-Versicherung zu versichern?

...zur Frage

Tante verstorben - wie ist die steuerliche Belastung?

Meine Tante ist vor einem halben Jahr verstorben und hat uns, einer Erbengemeinschaft mit 12 Personen Ihr Erbe hinterlassen. Das Erbe besteht aus einem Wohhaus mit angrenzender Brennerei, Weinbergflächen und einer Halle mit Bauland. Die Erbengemeinschaft hat alles verkauft. Wie werden wir Steuerlich belastet, ist das eine Umstellung von Betriebsvermögen in Privatvermögen, und oder Veräußerungssteuer und Erbschaftssteuer? Mfg Storck

...zur Frage

Fahrtkosten als Freiberufler: Absetzen von mit PKW gefahrenen KM

ich bin Freiberufler und fahre ab und an zu meinen Kunden mit dem PKW (im Privatvermögen). Ich muss jedoch gestehen, dass ich ein Muffel bin, wenn es um die Notierung der km geht.

Gibt es einen Pauschalansatz, den das Finanzamt auf jeden Fall akzeptiert für Fälle wie mich? Eine konstante %-zahl? Oder gehe ich leer aus, weil es nur mit einem Fahrtenbuch oder mit dem Belegen der km geht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?