Frage zu Grundbucheintrag nach Heirat

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Gitti:

Nur wenn der Mann als Eigentümer einen Miteigentumsanteil an dem (Bau-)Grundstück seiner Frau in notariell beurkundeter Form überträgt, wird sie im Grundbuch als Miteigentümerin eingetragen.

Allein durch die gesamtschuldnerische Mithaft für Baudarlehen erwirbt die Ehefrau noch keinen Grundstücksanteil.

Der Notar berät über die Vorteile des Erwerbs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?