Frage zu "Fill Or Kill"

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst mal muß man wissen, daß Börsenhandelssysteme wie Xetra ja nicht kontinuierlich handeln, sondern in diskreten Schritten. Ein solcher Schritt ist ein Tick.

Wenn Du eine FOK-Order erteilst, dann wird diese Order nur dann ins Orderbuch übernommen, wenn die dazu passenden Gegenaktionen (Käufer bei einer Verkaufsorder, Verkäufer bei einer Kauforder) ausgeführt werden können. Die verfügbaren Angebote werden also beim nächsten Tick zu einer Erfüllung Deiner Order geführt haben. Da diese verfügbaren Stücke jedoch von verschiedenen Gegenparteien stammen können, kann dies zu Teilausführungen führen.

Auch eine IOC (Immediate or Kill) Order würde mit dem gleichen Mechanismus zu Teilausführungen führen, wobei hier nicht die gesamte Order abgewickelt werden muß, sondern nur, was du tatsächlich gehandelt bekommst. Der Rest verfällt sozusagen,

Wenn Du Teilausführungen vermeiden möchtest, sollte AON (All or Nothing) verwendet werden.

ING-Diba unterstützt zwar IOC und FOK, meines Wissens nach jedoch AON nur implizit im Direkthandel, da Tradegate AON unterstützt.

Die Banken rechnen Teilausführungen, die im gleichen Tick erfolgen, oft als eine Ausführung ab und nicht als Teilausführungen. Details findest Du bei Deiner Bank.

Zur Nachfrage: bei sehr liquiden Aktien und anderen Wertpapieren ist FOK normalerweise ohne Teilausführungen möglich, da es institutionelle Gegenparteien mit entsprechendem großem Angebot gibt. Je größer die Stückzahl aus Deiner Order im Vergleich zu typischen Orderstückzahlen für das Wertpapier ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer Teilausführung.

Wie die Kosten für die Ausführung tatsächlich sind, kann man nur anhand eines konkreten Preismodells einer konkreten Bank sagen. Viele Banken berechnen Teilausführungen innerhalb eines Tages nur als eine Orderausführung und es fallen damit keine Zusatzkosten an.

1

Es bleibt trotzdem die Frage, wie lange "sofort" dauert. Nur einen Tick?

1
@Neuerdings

"Sofort" ist dadurch definiert, daß die Order nur eingestellt wird, wenn sie aufgrund der Positionen im Orderbuch bereits erfüllt werden kann. Sie wird also mit diesem Tick ausgeführt.

1

Eine Teilausführung macht ja Deinerseits keinen Sinn. Trotzdem kann es bei FOK zu Teilausführungen kommen, wenn Deine Order kein ausreichendes Gegenangebot findet.

Fällt für die Order über Xetra eine Maklercourtage an?

Immerhin ist ja der Makler ein Computer.

...zur Frage

Kauf einer Eigentumswohnung mit Eigenkapital oder Finanzierung bei Vermietung an eigene Mutter?

Hi,

ich bin ein Student mit kleinem Eigenkapital welches mir mein Vater vererbt hat. Meine Mutter ist Frührentnerin und lebt von 700€ / Monat.

Nun ist es so, dass dieses Geld welches aktuell auf einem Tagesgeldkonto (für absolut keine Zinsen) verstaut ist, dafür verwendet werden soll eine Eigentumswohnung zu kaufen in welche meine Mutter einziehen soll. Die Immobilie ist bereits gefunden und der Kaufpreis von ca. 90.000,- € lässt sich prinzipiell vollständig sofort bezahlen, entspricht jedoch gleichzeitig auch fast dem gesamten, zur Verfügung stehendem Kapital.

Ob und wieviel Miete sie mir dann bezahlt ist offen. Persönlich bin ich im Rahmen eines Werkstudentenjobs während des Studiums finanziell versorgt, wenngleich auch sehr knapp bei Kasse.

Was ist nun die sinnvollste Vorgehensweise in Hinblick auf zukünftige Steuererleichterungen:

Soll ich lieber einen Teil finanzieren, oder den Preis vollständig begleichen? Wie sieht es aus mit Absetzen der Zinsen von Steuern die ich zahle? Wie verhält sich das, wenn ich meiner Mutter die Wohnung übergebe?

Über eine Rückmeldung, oder auch nur Hilfestellung an wen ich mich hiermit wenden kann würde ich mich sehr freuen!

Beste Grüße (:

TL;DR:

  • Werkstudent.
  • Kapital von 100.000 € vererbt bekommen.
  • ETW Kauf für 90.000 €.
  • Vermietung (kostenfrei) an eigene, mittellose Mutter.
  • Finanzierung?
...zur Frage

Verweigert die Versicherung die Schadenszahlung im Fall der "Fahrerflucht"?

Hallo,

ich habe einen Bekannten, der letztens recht krank war. Er ist trotzdem in die Arbeit, hat dort aber gemerkt, dass es wirklich nicht geht und ist dann wieder heimgefahren. Dabei muss er einen leichten Schaden an einem anderem Auto verursacht haben. Einen Kratzer als er mit seinem ein anderes Auto berührt hat. Er hat es gar nicht gemerkt, entweder weil er krank war oder weil es wirklich nur ganz leicht war, und ist deswegen einfach weiter gefahren. Jemand hat hin jetzt wegen Fahrerflucht angezeigt und die Versicherung hat darauf angekündigt, dass er die Kosten rückerstatten muss, sollte er wirklich wegen Fahrerflucht angezeigt werden.

Fahrerflucht grundsätzlich fällt natürlich unter vorsätzlichen Schaden und muss somit nicht behoben werden. Aber in seinem Zustand ist dies doch nicht anwendbar, oder? Kann sich die Versicherung da wirklich darauf berufen?

...zur Frage

Macht es einen Unterschied, ob man Aktien noch im Dezember oder erst im Januar erwirbt?

Macht es einen Unterschied, ob man Aktien noch im Dezember oder erst im Januar erwirbt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?