Frage zu Anlage V: stets zu hohen Vorauszahlungen von seiten des Mieters

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei Zeile 12 steht: "Umlagen,verrechnet mit Erstattungen". Damit ist doch wohl alles klar. Es kommt der Saldo dahin: Umlageeinnahmen (Vorauszahlungen+Nachzahlung) ./. Umlageerstattungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
laube 12.09.2012, 14:10

Lies mal hier; damit ist jetzt hoffentlich allen alles klar !!

Hier : des Rätsels Lösung für alle " Nichtwissenden" : Zeile 12 - "Umlagen,verrechnet mit Erstattungen" - lt StB kommen hier die gesamten Vorauszahlungen des Mieters für 2011 rein abzuzüglich des von ihm 2010 nach der NK-Abrechnung zuviel gezahlten Betrages, also der Saldo. Damit ist die Frage des Verbuchens abschließend geklärt!!!

0
Privatier59 22.10.2013, 12:37
@EnnoBecker

...was können denn die armen Rindviecher wenn hier ein User Schxxxxx labert?

0

Das Anlageformular V wird nicht alleine, sondern mit der lesenswerten und m.E. leicht verständlichen Anleitung zur Anlage V verteilt.

Zu den Zeilen 12 und 13 heißt es dort am Ende: ".... Soweit die Umlagen 2011 an die Mieter zurückgezahlt worden sind, ist der einzutragende Betrag zu vermindern." Hierbei schließen die Worte "die Mieter" auch Deinen Fall ein.

Zur weiteren Interpretationshilfe: "2011" bedeutet das Zahlungsjahr 2011, nicht das "Umlagenjahr", also auch Umlagen aus den Jahren 2009 oder 2010, die in 2011 teilweise erstattet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
laube 11.09.2012, 23:08

und die zu hohen Vorauszahlungen aus 2011 kommen in Zeile 12 der Anlage V für 2012. Erscheint logisch.......

0
LittleArrow 12.09.2012, 00:30
@laube

Ja, so ist es mit dem Vorauszahlungsüberschuss (nicht etwas die insgesamt zu hohe Vorauszahlungssumme).

0
laube 12.09.2012, 08:43
@LittleArrow

Das versteh ich nicht! Kannst du das näher erläutern. Also wo verbuchen?i

0
laube 12.09.2012, 14:05
@LittleArrow

Hier : des Rätsels Lösung für alle " Nichtwissenden" : Zeile 12 - "Umlagen,verrechnet mit Erstattungen" - lt StB kommen hier die gesamten Vorauszahlungen des Mieters für 2011 rein abzuzüglich des von ihm 2010 nach der NK-Abrechnung zuviel gezahlten Betrages, also der Saldo. Damit ist die Frage des Verbuchens abschließend geklärt!!!

0
LittleArrow 12.09.2012, 14:24
@laube

Also "buchen" ist was anderes, als das, was in Anlage V stattfindet. In Anlage V geht es um Zahlungen, nicht um Buchungen. Der Begriff Saldo entstammt dem Buchhaltungswesen.

Was Du nun schreibst steht genau in meiner ersten Antwort, auch in der von Privatier59. Glückwunsch zu Deinem Erkenntnisgewinn! Oder wolltest Du Deinen Steuerberater mal "vorführen"?

0
laube 12.09.2012, 15:30
@LittleArrow

so oder so ähnlich. jedenfalls wissen jetzt alle worum es geht: nämlich ---Vorauszahlungen----- des Mieters

0
laube 12.09.2012, 15:32
@laube

und mit verbuchen meinte ich in diie Anlage V eintragen :-)

0

Ist doch eindeutig, der Überschuß aus dem Jahr 2011 wird erst 2012 ausgezahlt und kommt demzufolge in die Anl V der Steuererklärrung für das 2012 !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LittleArrow 12.09.2012, 00:41

Das ist bei einer anderen, also vom Kalenderjahr abweichenden Abrechnungsperiode nicht so! Läuft z. B. die Abrechnungsperiode von Juli 2010 bis Juni 2011, dann kann durchaus der Überschuss per 30.06.2011 noch im Jahr 2011 zurückgezahlt werden und somit in die Steuererklärung 2011 passen!

0

Was möchtest Du wissen?