Frage über Pfändung?

2 Antworten

Keine Panik. Du kannst das Geld im nächsten Monat abheben. Das geht 4 Wochen lang. Erst im übernächsten Monat könnte es an die Gläubiger überwiesen werden.

Du hast also den ganzen Januar Zeit, um das Geld abzuheben.

also zeitnah wird da nichts passieren sondern die Bank muss es immer 4 Wochen lang so stehen lassen?

Bis jetzt konnte ich über diesen Überschuss immer verfügen also im nächsten monat und dachte das wird diesesmal anders und die bank sagt, nee also ist jetzt so oft passiert, machen wir diesesmal nicht mit oder so... hab keine ahnung, ehrlich sorry für die fragerei und danke dir sehr !

1
@AndiRat

vielen Dank mein lieber wünsche dir eine angenehme Nacht.

1

So ist’s. Du solltest aber zusehen, dass deine Geldeingänge in den nächsten Monaten im Rahmen des Freibetrages liegen, sonst wird im nächsten bzw. übernächsten Monar ggf doch etwas ausgekehrt.

2
@orgel

Danke dir mein lieber

0

Du könntest auch die Bank fragen, die muss sich an die Gesetze halten und Dir korrekte Auskünfte geben.

Ich kann Dich aber noch mehr beruhigen. Seit dem ersten Dezember gibt es neue, bessere Regelungen:

Nicht verbrauchtes Guthaben aus dem monatlichen Freibetrag kann auf dem P-Konto grundsätzlich in die nächsten drei Monate übertragen werden. Außerdem gilt das sog. "First In – First Out"-Prinzip, s.u.
So kann man auf dem P-Konto inkl. des laufenden Monats insgesamt maximal geschütztes Guthaben in Höhe des vierfachen monatlichen Freibetrags ansparen.

Kann man übrigens auch in Sekunden selbst googeln und sich den Umweg über ein Forum sparen ;-)

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/geld-versicherungen/kredit-schulden-insolvenz/fragen-und-antworten-zum-pfaendungsschutzkonto-pkonto-5959

Frohe Weihnachten!

Was möchtest Du wissen?