Forwarddarlehen kündigen, aber ab wann?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn das Forward-Darlehen im September 2008 abgeschlossen und als Darlehen ab Februar 2013 in Anspruch genommen wurde, war der Beginn des Darlehensvertrags im engeren Sinne der Februar 2013. Deine Kündigungoption besteht also ab Februar 2023.

Abgesehen davon dürfte ein Forward-Darlehen, das 4 1/2 Jahre im voraus geschlossen wurde, ziemlich teuer werden und den vermeintlich günstigeren Zins wieder aufwiegen. Sinnvolle Perioden mit geringen Zinsaufschlägen sind eher bis max. 24 Monate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst frühestens zum 1. September 2023 eine neue Kondition vereinbaren. Denn die Kündigungsmöglichkeit besteht nach 10 Jahren Darlehenslaufzeit mit einer Frist von weiteren 6 Monaten. Gezählt wird ab Darlehensabnahme Februar 2013.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr geehrter kaiser 115,

den bisher gegebenen Antworten kann ich mich nicht anschließen. Es gibt ein Urteil des OLG München, nachdem zumindest ein Darlehensnehmer, der auch das Vorgängerdarlehen beim gleichen Institut aufnahm, berechtigt ist, 10,5 Jahre nach Abschluss der Forwardvereinbarung zu kündigen. In diesem Fall wäre das Darlehen schon vorab ausgezahlt gewesen und es käme auf den Zeitpunkt der Vereinbarung neuer Konditionen an.

Sofern das Forwardinstitut dagegen eine andere Bank ist als die ursprüngliche, stellt sich die Frage, ob es auf den Wortlaut der gesetzlichen Regelung ankommt oder auf die in der Gesetzesbegründung transportierte Zielsetzung des Verbraucherschutzes. Danach sollte nämlich kein Darlehensnehmer mehr als zehn Jahre unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von sechs Monaten an Finanzierungsvereinbarungen gebunden sein, was aber klar der Fall wäre, wenn man noch 4 Jahre die Altbank zu bedienen hätte und anschließend 10,5 Jahre die Forwardbank.

Insofern gibt es also durchaus Chancen, dass der Zeitraum von 10,5 Jahren ab Abschuss der Neuvereinbarung zählt.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. rer. pol. habil. Klaus Wehrt

Diplom-Volkswirt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrankMeier
07.09.2013, 07:23

Das hört sich ja sehr interessant an. Ich war bisher ebenfalls der Meinung der beiden ersten Antwortgeber. Das entsprechende OLG Urteil München kann ich nicht finden. Aus welchem Jahr (Aktenzeichen) ist das Urteil vom OLG München?

0

Das hört sich ja sehr interessant an. Ich war bisher ebenfalls der Meinung der beiden ersten Antwortgeber. Das entsprechende OLG Urteil München kann ich nicht finden. Aus welchem Jahr (Aktenzeichen) ist das Urteil vom OLG München?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?