Fortzahlung witwenrente

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo GritK, erstmal mein Beileid zum Tod Deiner Mutter. Das mit den drei Monaten stimmt so nicht. Nur wenn der Ehegatte stirbt, hat die Witwe oder der Witwer noch 3 Monate vollen Anspruch auf die volle Witwenrente, d.h. den Betrag, den der Ehegatte erhielt. als Witwer bekommt man ja weniger. Genaueres findest Du unter: http://www.flegel-g.de/witwenrente.html

Dank Dir sehr für Deine Antwort, das ist schon ein kleines bisschen Hilfe. Liebe grüsse

0

Witwenrente - bekommt man drei Monate lang noch die volle Rente - muss man was tun?

Wie ist das bei der Witwenrente - bekommt eine Witwe automatisch noch drei Monate die volle REnte ihres Mannes oder muss sie das extra beantragen?

...zur Frage

Kann meine Mutti sich als Renter von der Steuererklärung befreien lassen?

Meine Mutti ist letztes Jahr im Dezember in Rente gegangen. Sie bis jetzt jedes Jahr eine Steuererklärung gemacht. Sie bekommt jetzt aber nur eine kleine Rente und etwas Witwenrente, da mein Vati vor 3 Jahren gestorben ist. Jetzt möchte sie einen Antrag stellen, dass sie ab 2012 keine Steuererklärung mehr machen muss. Gibt es dazu ein Formular oder wie geht das?

...zur Frage

Kann Witwenrente auch von den Kindern beantragt werden, wenn die Witwe auch verstorben ist?

Mein Vater ist vor ca. 10 Monaten gestorben. Der Bestatter hat die 3 monatige Vorauszahlung beantragt. Diese wurde auch ausgezahlt und die weitere Witwenrente berechnet. Nun ist meine Mutter auch gestorben und damals wurde leider versäumt, die geforderten Einkommensnachweise einzureichen. Können wir als Kinder und Erben den Antrag noch wirksam stellen oder ist das Geld verloren? Wir würden es sehr gut für die Beerdigungskosten brauchen können?

...zur Frage

Kindergeld nach Todesfall

Hallo,

unsere Mutter ist am Wochenende verstorben. Sie hinterlässt auch eine Tocher die im Januar 2011 erst 18 wird. Meine Schwester und ich waren heute auf der Familienkasse wegen Beantragung Kindergeld. Der Bearbeiter sagte, der leibliche Vater müsse nun den Antrag auf Kindergeld stellen. Dieser ist aber spurlos verschwunden, nicht mehr auffindbar, wenn nicht sogar selbst verstorben. Auf jeden Fall kein Kontakt. Meine Mutter hatte das alleinige Sorgerecht.

Wie kommt das Mädel an ihr Kindergeld? Was für unterschiedliche Möglichkeiten gibt es für eine Beantragung?

So viel ich weiss, fällt das Kindergeld weg, wenn Sie 18 wäre. Bei Ausbildungsbeginn, der auch ansteht wird länger gezahlt?

Vielen Dank und Gruß

...zur Frage

Betriebsrenten auf Arbeitsjahre begrenzt?

Eine Bekannte meiner Frau bezieht seit 29 Jahren anteilige Betriebsrente aus dem 29-jährigen Arbeitsverhältnis ihres Mannes, der früh verstorben ist. Die Betriebsrente ermöglichte es ihr die drei Kinder groß zuziehen. Jetzt erhielt sie ein Schreiben von der Firma, dass ihre Witwenrente nicht weiter gezahlt wird, da die Betriebsrente auf die geleisteten Arbeitsjahre ihres verstorbene Mannes begrenzt ist. Da sie selbst nur eine sehr kleine eigene Rente (300 €) hat, ist sie auf die 900 € aus der Betriebsrente angewiesen.

Ist das Vorgehen der Firma rechtmäßig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?