Forderungsausfallversicherung - wie läuft das ab?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klären wir doch erst einmal den Begriff Forderungsausfallversicherung. Was ist das, wer braucht sie und wie funktioniert sie ?

( ist wahrscheinlich nicht das, was Sie meinen )

Zitat:

Viele mittelständische Unternehmen leiden hierzulande unter der mangelnden Zahlungsmoral und drohenden Insolvenz ihrer Kunden. Gerade in wirtschaftlichen Krisenzeiten ist der so genannte Dominoeffekt die Folge von Forderungsausfällen, viele Unternehmen werden Opfer von Folgeinsolvenzen. Hilfreich ist hier eine Forderungsausfallversicherung. Die Forderungsausfallversicherung schützt gegen das Risiko eines Unternehmers, auf nicht bezahlten Rechnungen sitzen zu bleiben. Damit ist die Forderungsausfallversicherung ein Muss für Unternehmer mit wenigen Auftraggebern und hohen Umsätzen.

Wie funktioniert die Forderungsausfallversicherung?

Möchte ein Unternehmer sich gegen einen Forderungsausfall, etwa bei einem großen Auftrag, absichern, so prüft der Versicherer zunächst die Bonität des Kunden. Positiv verläuft diese Prüfung, wenn der Versicherer das Risiko für gering hält, dass der Kunde den Unternehmer letztlich nicht bezahlen kann. Dann erhält der Unternehmer eine Police über die Höhe der Forderung gegen den Kunden. Zum Versicherungsfall kommt es, wenn der Kunde nach erhaltener Leistung mit der Zahlung massiv in Verzug gerät oder er nicht mehr in der Lage ist, seiner Zahlungsverpflichtung nachzukommen.

Quelle, Urheberrechte und weitere Informationen hier: http://www.kaeuferportal.de/forderungsausfallversicherung-kaufberatung/orderungsausfallversicherung-forderungsausfallversicherungen-2063

56

Das ist es nicht.

0

Das nennt sich, soviel ich weiss, Ausfalldeckung.

Meine Policesagt dazu, dass dabei nicht mein Versicherungsmakler, oder -mitarbeiter entscheidet, wie bei Schäden, die ich verursache, sondern ich muss nachweisen, dass ich gegen den Gegner einen rechtskräftigen Titel habe. Erst dann wird gezahlt.

Vielleicht gibt es noch andere modelle.

Papas Auto angefahren. Zahlt Versicherung, wenn beiden Pkw bei einer Versicherung?

ich habe über meinen Vater einen kleinen Pkw, heisst: der Pkw läuft auf ihn als Zweitwagen.

Heute Nacht bin ich dummerweise an seinen Wagen gefahren und es gibt einen Schaden an Tür und Kotflügel.

Nun meint mein Vater, die Versicherung würde so einen Schaden nicht zahlen. Das besorgt mich. Ist das so? Beide Pkw laufen auf in und sind bei derselben Versicherung.

...zur Frage

Haftung für durch ein Baumhaus auf fremden grundstück entstandenden schaden

Hallo,

Ich und ein paar freunde möchten ein Baumhaus bauen, die einzigen bäume die in der näheren umgebung dafür infrage kommen würden stehen am rand eines ackers und gehören damit dem landwirt. Der landwirt würde uns das gerne erlauben, hat aber angst das fals dort ein unfall passiert er als grundstückseigentümer dafür haften muss.

Er sagt das seine Versicherung nicht für einen schaden aufkommen würde der durch das Baumhaus verursacht wurde. Meine Haftpflichtversicherung sagt das sie zwar für einige bestimmte schäden die durch das Baumhaus verursacht wurden abdecke, aber nicht alle, weil es immer unvorhergesehene szenarien gibt.

Der Landwirt sagte dan zu mir ich solle doch einmahl meinen fall bei finanzfrage.net erleutern.

Deshalb meine frage, wie ist es möglich das wir dort bauen dürfen und der Landwirt sich sicher sein kann das ihm dadurch kein schaden droht?

Könnte man das kleine stück (so ca 30m²) von ihm pachten?

Und falls das wichtig ist, ich bin 19 jahre alt.

Gruß

Robin

Ps: entschuldigung für die rechtschreibung, habe leider LRS

...zur Frage

Hausratversicherung mit oder ohne Glasbruch???

Hallo zusammen,

Ich bin total verwirrt vor lauter Versicherungsfragen und tausend verschiedenen Antworten darauf.....Aber gut am besten fange ich von vorne an und schildere euch kurz um was es geht:

Ich werde voraussichtlich ab April eine Wohnung mit bereits vorhandener Einbauküche (Kühlaschrank,Spülmaschine,Backofen & Herd mit Koch - Ceranfeld usw.) beziehen.

Nun meine Frage: angenommen ich beschädige versehentlich das Ceranfeld - würde meine private Haftpflichtversicherung für diesen Schaden aufkommen oder muss ich zusätzlich zu der Hausratversicherung eine Glasversicherung abschließen?

Eigentlich ja schon, da mir die Küche und somit auch das kochceranfeld nicht gehören bzw. dies ja das Eigentum des Vermieters sind -oder liege ich in diesem Punkt falsch?

Hat jemand von euch erfahrungen in so einem fall oder tipps für mich? Ich weiß jetzt nämlich nicht ob ich eine Hausratversicherung mit Glasbruch abschließen soll (was wesentlich teurer ist als ohne) oder ob meine Haftpflicht dafür aufkommt?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Danke im voraus Liebe Grüße

...zur Frage

Wer haftet bei einem Wasserschaden nach dem Fenster auswechseln?

Ich habe bei meinem Haus durch eine Fenster Fachfirma die Fenster auswechseln lassen. Dabei wurde beim Rausschneiden der alten Fenster auf der Aussenseite bei derTerrasse die Iselation unterhalb den Bodenblatten, deshalb nicht zu sehen durchgschnitten und anschliessend nicht mehr richtig isoliert. Das Regenwasser läuft nun in die untere Wohnstube. Meine Frage: Muss die Haftpflichtversicherung der Fensterfirma zu 100% für diesen Schaden (neue Iselierung) aufkommen? Die Versicherung und Fensterfirma meinte ich müsse 50% der Kosten übernehmen?

...zur Frage

Haftpflichtschaden, Schadensverursacher kann Schaden nicht zahlen, und dann?

Mir wurde gesagt, man sollte bei der eigenen Haftpflichtversicherung darauf achten, daß diese auch einspringt, wenn man von jemand anderem eigentlich einen Schaden bezahlt bekommen müsste, der aber zahlungsunfähig ist u. nicht versichert ist. Gibts sowas wirklich, und kostet dieser Zusatz in der eigenen Haftpflichtversicherung bedeutend mehr Beitrag?

...zur Frage

Wer kommt für Schaden am Fenster auf?

Unsere Mieterin hat nachdem ihr Fenster wegen Durchzuges zugefallen ist, das Fenster anschließend nicht sachgemäß verschlossen , sondern nur die Verriegelung betätig und damit die Mechanik beschädigt.. Dadurch konnte sie es am nächsten Tag nicht mehr öffnen. Ein Fachmann bestätigte, dass das Fenster aus den 70er Jahren nicht mehr zu retten sei und machte uns gleich einen Kostenvoranschlag für ein neues Fenster. Die Haftpflichtversicherung der Mieterin hat bewilligt den Zeitwert des Fensters zu übernehmen, etwa 60% der Erneuerungskosten. Wer muß jetzt für die restliche Summe aufkommen, die Mieterin oder wir?

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?