Forderung vom Insolvenzverwalter zum Wechsel in Lohnsteuerklasse vier und vier

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann eigentlich nur einen Sinn haben, mit der Steuerklasse IV wird weniger Lohnsteuer abgezogen, insofern ist dein Nettoeinkommen etwas höher und der Insolvenzverwalter will diese zusätzliche Liquidität zur Rückzahlung von Schulden nützen.

Die Frage bleibt, ob du in der Wohlverhaltensphase dir einen Konflikt mit dem Verwalter überhaupt leisten kannst, oder ob evtl. die ganze Privatinsolvenz womöglich scheitern könnte ?

Sachliche Gründe sind normaler Weise, dass man die Steuerklassen so gewählt hat, weil es erheblich günstiger ist.

Um diese Antwort vernüftig beantworten zu können, müßte man die Bruttoeinkünfte kennen um die Dinge zu berechnen und auch so den Unterschied zu erkennen, den es für Deine Gläubiger macht.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?