Fondssparplan - jeden Monat Ordergebühren?

3 Antworten

Flatex ist nicht die erste Wahl bei Fondssparplänen. Es gibt dort nur 25 Fonds zur Auswahl, Rabatt maximal 50%. Die Konditionen im einzelnen sind gut versteckt. Wieso kommst Du gerade auf diesen Anbieter? Wie kommst Du auf 100% Rabatt? So was ist da nicht im Angebot. Andere Anbieter sind sowohl was die Fondsauswahl anbetrifft interessanter und bezüglich der Konditionen auskunftsfreudiger. Die Comdirect beispielsweise nimmt bei den als sparplanfähig angebotenen Fonds -300 an der Zahl- überhaupt keine zusätzliche Ordergebühr. Für ETF-Indexfonds, ETC`s und Zertifikate werden 1,5% Ordergebühr berechnet.

http://www.comdirect.de/cms/wertpapiersparplan-konditionen.html

Die Direktbank mit den meisten Sparplanangeboten ist die DAB. Ansonsten braucht ein Student zunächst mal ein paar Rücklagen, denke ich.

1

Schau dir mal das Angebot der Comdirect genau an.

Wenn man einene Wertpapiersparplan hat, ist das Depot umsonst. Das Konto ist sowieso umsonst. Du zahlst auf den gewünschten Fonds wahrscheinlich 2 - 2,5 % Ausgabeaufschlag (keine Transaktionsgebühren). Das macht bei 25 € im Monat im Jahr Kosten von um die 7 € und du hast noch ein sehr gutes Konto und eine Kreditkarte, mit der du weltweit kostenlos Geld abheben kannst dazu.

Wenn du dein Geld geschickt anlegst, gibt es vielleicht die 50 € aus der Aktion dazu.

Ordergebühr heisst Ordergebühr. Du zahlst also statt 2 - 2,5 % wegen deiner kleinen Orders locker über 20 %. Alles in der Richtung ist für Kleinanleger uninteressant.

"Normale" Sparpläe mit Rabatt - als günstigste Variante, via Sparplan in Fonds zu investieren - gibt es überall! Ab 25 € ohne Depotgebühr schon seltener. Auch wenn wahrscheinlich nicht nur die Comdirect sondern auch andere was in der Richtung anbieten.

Vielen Dank erst einmal die für die zahlreichen Antworten.

Entgegen der Annahme, mein Motto wäre "hauptsache billig", ist so nicht richtig. Meine Angaben über die Kosten, wie z.B. den rabattierten Ausgabeaufschlag, war nur eine Annahme, um entsprechend die Berechnung aufgrund der Ordergebühr aufzustellen.

Natürlich ist mir wichtig, die Kosten niedrig zu halten. Das man bei einem Fondssparplan bereit sein muss, auch für einen guten Fonds einen Ausgabeaufschlag zu zahlen, ist mir absolut bewusst.

Zu gandalf94305: DIe Sparplanausführung bei ING-Diba startet abb 50€ monatlich, also alle 2 Monate 50€ funktioniert nicht.

Das Angebot der comdirect klingt schon sehr gut, dass muss ich sagen. Ich habe aber noch ein anderes Angebot gefunden, dass ich sehr attraktiv finde. Es handelt sich dabei um einen Vorsorgeplan der Cosmos Direkt Vers.

http://flexvo.cosmosdirekt.de/flexible-vorsorge/flexibler-vorsorgeplan-invest.html?produktseite=1

Mit mehr als 5.000€ Fonds eine sehr große Auswahl, Rabatte bei Ausgabeaufschläge, nur 24€ Jahresgebühr und den steuerlichen Vorteil einer Versicherung.

Was haltet ihr davon?

*WICHTIG: Bitte sei Dir Bewusst dass auch wenig volatile Fonds schwanken und auch abstürzen können., Bitte nur den Teil anlegen/sparen, den Du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die nächsten Jahre NICHT brauchen wirst. Lieber erstmal mittels Tagesgeld eine Reserve bzw. HoheKante ansparen - denn wenn Du wegen einer ungeplanten Ausgabe monatelang 15%Dispozinsen zahlen musst ist deine Gesamt-Rendite schnell negativ.

Zu Deinen konkreten (Nach)Fragen:

  • Ordergebühren fallen beim Fondssparen in der Regel NICHT an, nur der Ausgabeaufschlag. Dieser liegt zwischen 3% und 6% und wird bei Direktbanken oft mit 50% Rabatt angeboten, teilweise mit 100%. Bei 5% und 50% rabatt "kostets" dich das sparen also 2,5% x 25€ = 0,625€ je 25€ Sparrate im Monat

  • Bei ING-Diba wie auch alle anderen Direkt-Banken die ich kenne gibt es eine MINDESTRATE, welche monatlich aber auch nur 2monatlich oder quartalsweise ausgeführt werden kann. 50€ alle zwei monate geht also tatsächlich

  • TIPP1: es gibt auch noch Cortal-Consors, heir werden Sparpläne ab 25€ Rate anbgeboten (monatlich, 2monatlich). Dort gibt es den von gandalf empfohlen Kapital Plus mit 100% Rabatt im Sparplan.

  • Am Anfang können 24€ Debotgebühr recht viel sein, in Deinem Fall ca. 1/12 = ca. 8,125% Deines Jahresbudgets. Daher erstmal eine Direktbank OHNE Grundgebühr/Jahresgebühr nehmen

1

Cosmos direkt ist eine Versicheurng. Schau dir also genau an, was du machst. Die Kosten können und sollten weit höher als bei jeder Bank sein. Dazu hast du ein für dich vollkommen uninteressanes Produkt. Was solltes du dich langfristig festlegen???

5.000 Fonds sind nicht viel. Dazu solltest du 25 € im Monat in Fonds mit etwas mehr Aktienanteil als den Kaptal Plus stecken. Der ist (weil Rückenwind von allen Seiten) gut gelaufen aber in Zukunft wahrscheinlich langweilig,

0

Was möchtest Du wissen?