Fondsgebundene Versicherung bei Helvetia: Risiko minimiert durch Sicherungsguthaben?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

hier findest Du einige Infos: Die Helvetia bietet ihren Kunden zu ihrer fondsgebundene Rentenversicherung „CleVesto Allcase“ nun zusätzlich weitere Garantiebausteine an. Das so genannte Sicherungsguthaben ermöglicht Kunden, ihr Vermögen in risikoarme Anlageinstrumente umzuschichten und bietet eine für jeweils ein Jahr festgelegte Verzinsung, erklärt der Versicherer.

Zwischen Ein- und Auszahlung des Vermögens müssen Kunden nun keine zeitliche Mindestfrist mehr einhalten. Das heißt, bei Einmalbeitrag kann unmittelbar im Anschluss mit der Kapitalauszahlung begonnen werden. „Je nachdem wie Kunden ihre Lebensplanung gestalten, lässt sich das Produkt jederzeit flexibel anpassen“, erläutert Jürgen Horstmann, Vorstandsmitglied der Helvetia und verantwortlich für die Produktentwicklung.

Mit dem zusätzlichen Garantiebaustein könne optimal auf starke Schwankungen an den Börsen reagiert und bereits erzielte Gewinne abgesichert werden. Das Sicherungsguthaben funktioniere wie ein Fonds: Kunden könnten jederzeit zwischen risikoarmen und chancenreicheren Anlageformen wechseln. Dabei können sie den so genannten Cost-Average-Effekt nutzen. Dabei wird das Kapital nicht auf einmal umgeschichtet, sondern schrittweise in gleich bleibenden Raten. Das Risiko, zum falschen Zeitpunkt zu teuer Fondsanteile zu erwerben, werde durch den erzielten Durchschnittspreis reduziert, betont das Unternehmen.

Oder auch bei http://www.all4finance.de/index.php;do=show/alloc=news/id=13230/site=vm/sid=c125e86dda310564fe64b65a8da0468d

Ich bin der Meinung, wenn man sich für eine Fondspolice entscheidet, sollte man einen Anbieter wählen, der jederzeit einen Fondswechsel kostenfrei ermöglicht. Und sich dann regelmäßig mit der Anlage beschäftigen und entsprechend umschichten.

Was möchtest Du wissen?