Fondsgebundene Versicherung bei Helvetia: Risiko minimiert durch Sicherungsguthaben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

hier findest Du einige Infos: Die Helvetia bietet ihren Kunden zu ihrer fondsgebundene Rentenversicherung „CleVesto Allcase“ nun zusätzlich weitere Garantiebausteine an. Das so genannte Sicherungsguthaben ermöglicht Kunden, ihr Vermögen in risikoarme Anlageinstrumente umzuschichten und bietet eine für jeweils ein Jahr festgelegte Verzinsung, erklärt der Versicherer.

Zwischen Ein- und Auszahlung des Vermögens müssen Kunden nun keine zeitliche Mindestfrist mehr einhalten. Das heißt, bei Einmalbeitrag kann unmittelbar im Anschluss mit der Kapitalauszahlung begonnen werden. „Je nachdem wie Kunden ihre Lebensplanung gestalten, lässt sich das Produkt jederzeit flexibel anpassen“, erläutert Jürgen Horstmann, Vorstandsmitglied der Helvetia und verantwortlich für die Produktentwicklung.

Mit dem zusätzlichen Garantiebaustein könne optimal auf starke Schwankungen an den Börsen reagiert und bereits erzielte Gewinne abgesichert werden. Das Sicherungsguthaben funktioniere wie ein Fonds: Kunden könnten jederzeit zwischen risikoarmen und chancenreicheren Anlageformen wechseln. Dabei können sie den so genannten Cost-Average-Effekt nutzen. Dabei wird das Kapital nicht auf einmal umgeschichtet, sondern schrittweise in gleich bleibenden Raten. Das Risiko, zum falschen Zeitpunkt zu teuer Fondsanteile zu erwerben, werde durch den erzielten Durchschnittspreis reduziert, betont das Unternehmen.

Oder auch bei http://www.all4finance.de/index.php;do=show/alloc=news/id=13230/site=vm/sid=c125e86dda310564fe64b65a8da0468d

Ich bin der Meinung, wenn man sich für eine Fondspolice entscheidet, sollte man einen Anbieter wählen, der jederzeit einen Fondswechsel kostenfrei ermöglicht. Und sich dann regelmäßig mit der Anlage beschäftigen und entsprechend umschichten.

Das bedeutet, dass der Kunde von den Fonds das Guthaben auf ein Sicherungskonto verlagern kann. Sinken die Fonds, kann umgeschichtet werden. Das Risiko kann dadurch verringert werden, dass wenn Fonds nun den Einkaufpreis unterschreiten umgeschichtet werden kann. Dadurch ist die Verzinsung zwar weg, aber das Guthaben bleibt.

Bezahlt Versicherung erneut den Schaden?

Im vergangenen Sommer wurde durch Hagel die Blechverkleidungen unserer Dachfenster beschädigt. Dies haben wir der Versicherung gemeldet, die den gesamten Schaden nach Kostenvoranschlag beglichen hat. Da es sich eigentlich nur um einen Schönheitsfehler handelt, haben wir noch keinen Handwerker zur Reparatur beauftragt. Wie wir jetzt wissen, muss man den Schaden auch nicht zwingend raparieren lassen. Was ist, wenn bei einem weiteren Hagel die Blechverkleidung noch einmal beschädigt oder ganz zerstört wird? Wird der neue Schaden noch einmal bezahlt, oder hätte man nur Anspruch, wenn man den ersten Schaden reparieren lassen hätte?

...zur Frage

Darlehen mit Kapitallebensversicherung kündigen?

Hallo,

ich habe ein Darlehen für mein Haus aufgenommen und musste laut dem Banker (Bekanntschaft= Fehler) eine Kaptial-Lebensversicherung auf das Darlehen abschliessen (Sicherheit). Das Darlehen hat einen Festzins auf 15 Jahre. Die Lebensversicherung sollte nach Ablauf des Darlehens-Zins zum Beleihen zur Verfügung gestellt werden. Die Summe des Rückkaufwertes ist aber nur ein 1/3 des Darlehens bei Ablauf der 15 Jahr. Eine Dynamik ist auch im Vertrag, die ich aber jetzt sicher einstellen werde. Die KLV läuft seit 5 Jahren, so würde ich einen Rückkauf verkraften.

Im Vertrag steht: Im Zusammenhang mit dem Darlehensvertrag wird eine Kapital bildende Versicherung abgeschlossen. Die Ansprüche im Erlebens- und Todesfall werden an den Darlehensgeber abgetreten.

Jetzt hab ich einpaar Fragen:

  1. Lohnt sich die KLV überhaupts, wen ich sie bei Ablauf des Darlehens nicht nützen kann (Beleihen)?

  2. Kann ich einen Rückkauf durchführen und der Bank eine Risiko-Versicherung vorschlagen (Sicherheit)?

  3. Zu dem Vertragstext: Hat der Darlehensgeber nur Anspruch auf das Geld solange das Darlehen nicht abbezahlt ist?

PS: Hab mich immer blind auf den Bekannten (Banker) verlassen, dass war ein großer Fehler!

Danke im Voraus!

Gruß Michael

...zur Frage

Lohnt sich eine Standard-Life Maxxellence Invest (fondsgebundene Rentenversicherung Tarif S Österreich mit Kapitalwahlrecht) Pensionsversicherung?

Mir wurde eine Standard-Life Maxxellence Invest (fondsgebundene Rentenversicherung Tarif S Österreich mit Kapitalwahlreich) Pensionsversicherung angeboten und mich würde interessieren, ob diese Versicherung etwas taugt.

  • Alter zum Versicherungsbeginn: 34
  • Versicherungsbeginn: 01.12.2015
  • Versicherungsende: 01.12.2046
  • Einmalige Zuzahlung: 12000 (+4% Versicherungssteuer) = 12480 Euro
  • Monatlicher Betrag: 200 Euro (+4% Versicherungssteuer) = 208 Euro
  • Jährliche Betriebsdynamik: 2%

folgender Fonds ist angedacht: STANDARD LIFE Global Absolute Return Strategies (Mittleres Risiko)

Seit Ausgabe 2006 hat der Fonds eine Performance von 7.6% p.a. (vor Abzug der Kosten)

Nach 31 Jahren sind 118 229 Euro eingezahlt. Garantierte Rendite gibt es ja keine mehr.

  • bei 0% Nettorendite beträgt die Auszahlung 113440 Euro (also weniger als eingezahlt).
  • bei 3%: 187198 Euro
  • bei 6%: 326316 Euro

Die Effektivkosten p.a. (Gesamtkostenquote) werden mit 1,828% angegeben. Also sofern die Bruttorendite höher ist, schaut im Endeffekt ein Gewinn raus. Der Ausgabeaufschlag von 5% auf den Fond ist aber relativ hoch bzw. auch die sonstigen Kosten.

Generell ist schwer abschätzbar, wie sich das entwickelt. Aber angeblich sind 3% schon realistisch (sagt die Glaskugel des Versicherungsmaklers). An und für sich ist die Standard-Life relativ gut bewertet bzw. gibt es auch einige Infos dazu im Forum.

Was denkt ihr darüber? Gibt es irgendwelche Alternativen (für Österreich)? Wie würdet ihr für die Zukunft vorsorgen? Danke!

...zur Frage

Versicherungen steuerlich geltend machen?

Kann man Versicherungsbeiträge für private Haftpflicht-, Gebäudeversicherung (selbst bewohntes Haus) und für eigenes privat genutztes Auto (Haftpflicht, Teilkasko, Vollzeitkasko) steuerlich geltend machen bzw. abschreiben, ganz oder teilweise bzw. bis zu einem bestimmten Höchstbetrag?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?