Fondsauswahl: gut, wenn Performance in den letzten 3 Jahren sehr gut?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hängt ganz an der verfolgten Anlagestrategie. Aus Vergangenheitswerten kann keine zuverlässige Zukunftsprognose abgeleitet werden.

In den letzten Jahren etablierten sich in Deutschland vor allem die sogenannten "Alternatives". Das sind Fonds, die unter Einsatz von Finanzinstrumenten wie Derivaten, ähnlich wie Hedgefonds versuchen eine Rendite zu erzielen. Dass bei Derivaten eine der reinen Aktienanlage weit überproportionale Gewinn und Verlustwirkung (bis zum Totalverlust) innewohnt, sollte einen ersten Rückschluss über das Risiko geben. Viele Fonds besitzen gar keine Aktien mehr, sondern setzten komplett auf derivative Finanzinstrumente.

Deshalb genau überlegen welcher Fonds in deine Anlagestrategie passt. Langfristiger Wertezuwachs oder Dividenstarke Titel? Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, das Fondskonzept sollte dich schon überzeugen. Nicht nur die vergangene Entwicklung.

Nein. Momentan freuen sich die Fondsgesellschaften, da nämlich in 5-Jahres-Intervallen alle möglichen Fonds eine wundervolle Performance zeigen. Das liegt daran, daß nun das Finanzkrisenintervall gerade aus den 5 Jahren herausgelaufen ist und damit die Performance-Charts alle im Tief beginnen, von dem aus nämlich die Erholung begann.

Man sollte also nicht starr ein gewisses Intervall vergleichen, sondern eher überlegen, wo denn das Potential steckt. Vielleicht sind ja Fonds, die auf 3 Jahre nicht so gut liefen und nun auf 3 Monate eine Aufholjagd zeigen, viel besser? Fonds, die eine Robustheit gegenüber Rückgängen der Kurse wesentlicher Indices zeigen, sowie eine deutliche Partizipation an Kursanstiegen zeigen, sind gut.

Betrachtungen auf feste Intervalle zeigen oft Spezialeffekte, die sich einem nicht direkt offenbaren.

Die letzten Jahre (Crash war ja mehr Mitte 2011) hatten Aktien und Renten - so auch noch MSCI-nah anlegend - Rückenwind von allen Seiten. Es war - allein mit der Vorgabe MSCI-nah - nicht wichtig, was man gemacht hat sondern nur, dass man investiert war.

Du wirst also durch die Begrenzung eine ziemlich schlechte Auswahl treffen, wenn es in Zukunft darauf ankommt, wo man anlegen sollte oder ob und wie gut man Stockpicking betreibt.

sicher ist es nicht schlecht, wenn ein Fonds in den letzten 3 Jahren einen guten Wert liefert bei der Rendite und bei den führenden landet. Jedoch sollte man sich nicht auf die Vergangenheitsbetrachtung verlassen. Wer gut war, muss morgen nicht zwingend zu den besseren gehören.

Ich sehe darin ein gutes Indiz, aber keine Garantie für die Zukunft.

Was möchtest Du wissen?