Fondsanteile als Geschenk zur Taufe

2 Antworten

Du eröffnest ein Depot auf seinen Namen. Natürlich müssen die Eltern beide als Erziehungsberechtigte eingetragen werden. Dann überträgst du die Fondsanteile. Dann solltest du das noch offiziell als Geschenk deklarieren, nicht das du wegen angeblicher Geldwäsche Probleme bekommst.

Zunächst eröffnest Du bei einer Bank ein idealerweise kostenfreies Depot und Verrechnungskonto auf den Namen des Kindes mit Zustimmung der Eltern (und Verfügungsberechtigung für diese). Solche "Junior-Depots" gibt es z.B. bei ING-Diba und comdirect.

Dann wird ein Freistellungsauftrag über EUR 801 auf das Kind eingerichtet, damit auf Erträge aus diesem Depot keine Steuern zu zahlen sind - reicht dieser Freibetrag nicht aus, muss eine NV-Bescheinigung beantragt werden.

Nun werden entweder die Fondsanteile (Aktien wären mir etwas zu riskant) in das Depot übertragen oder aber Du überweist einen Geldbetrag und es werden dann per Einmalanlage oder Sparplan Fondsanteile gekauft.

Wenn Du beispielsweise jährlich oder quartalsweise einen gewissen Betrag auf dieses Konto schenken möchtest, dann bietet sich ein Sparplan an, der z.B. jährlich, quartalsweise oder monatlich läuft und somit ein nettes Startguthaben zum 18. Geburtstag ansammeln wird. Bei ING-Diba ist die Mindestgröße 50 EUR je Ausführung, bei comdirect geht das auch schon ab 25 EUR.

Wie gehe ich an das Thema "Hausbau-Finanzierung" am besten ran?

Bekannte wollen unbedingt ein Haus bauen, weil sie keine Lust mehr auf Vermieter haben. Nun habe ich ihnen aber gesagt, sie sollen das nicht überstürzen, sondern sich gut informieren und planen.

Tja, und dann kam das Thema Finanzierung auf. Aber davon habe ich keine Ahnung.

Gibt es einen Weg, wie man an dieses Thema rangehen sollte? Worauf muss man dabei achten? Und wie finden die beiden heraus, welche Art der Finanzierung am besten ist für sie?

Gibt es sowas wie eine Checkliste oder auch eine Internetseite, die einen darüber gut informiert?

...zur Frage

Wie viele Angebote sollte man sich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung einholen?

Ich bin auf der Suche nach einer Berufsunfähigkeitsversicherung und Freunde haben mir geraten, dass ich mehrere Angebote vergleichen sollte. Aber wie gehe ich da am besten vor? Muss ich etwas beachten? Habe gehört, dass es nicht leicht ist, eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden.

...zur Frage

Was tun mit PKV wenn Kind volljährig wird- endet die Versicherung dann ohne Kündigungsfrist?

Muß man Kündigungsfristen beachten, wenn Sohn volljährig wird und man möchte, das die PKV mit 18. Geburtstag endet-oder endet das automatisch, weil er dann ja volljährigerweise einen eigenen Vertrag machen muß?

...zur Frage

Fondsverkauf über Commerzbank?

Seit dem 27.7 stehen meine Fondsanteile im Orderbook der Commerzbank zum Verkauf. Wie lange dauert es in der Regel bis die Gutschrift auf mein Referenzkonto erfolgt? Bei dem Fonds handelt es sich um den VermögensManagement Substanz.

...zur Frage

Muss man Aktien und Anleihen und Fondsanteile in getrennten Depots verwahren oder reicht eins?

Muss man Aktien und Anleihen und Fondsanteile in getrennten Depots verwahren oder reicht ein Depot für alle Wertpapiere? Die Frage klingt vielleicht doof, aber ich meine mich zu erinnern, dass ich früher mal bei der Bank ein Depot hatte, in das ich nur Fondsanteile (und das auch nur von einer bestimmen Investmentfondsgesellschaft) einkaufen konnte.

...zur Frage

Teil von Priovatdarlehen als Geschenk schriftliche Bestätigung?

Hallo liebe Experten & Expertinnen!

Ich habe eine Frage an Euch und bin sehr dankbar für jeden Tipp und Rat.

Es ist so historisch gelaufen, dass ich in der Vergangenheit eine Summe in Höhe von ca. 40k Euro bei meinem Bruder ausgeliehen habe. Wir haben damals einen schriftlichen Darlehensvertrag abgeschlossen. Ich habe meine Tilgungen fleißig und regelmäßig geleistet... und vor paar Jahren habe ich geheiratet... und mein Bruder war so großzügig, dass er den Rest (die ca. 5k Euro) des Darlehens als Geschenk bezeichnet hat. Richtig geil! Hierbei habe ich paar Fragen an Euch...

Ich habe überlegt ob ich das Geld für eine Weltreise einsetzte und alle meine Freunde einlade. Wie schaffe ich es? :) Nun jetzt ehrlich...

Ich möchte gerne es schriftlich erfassen, damit Finanzamt (falls die Frage ankommt) weißt und happy damit ist. Gibt es hier offensichtliche Probleme? Ich habe überlegt eine schriftliche Fixierung in Form von Schenkungsvertrag zu machen, wo ich auf Darlehensvertrag hinweise und beide Parteien bestätigen die Schenkung von dem Rest des Darlehens in Höhe von 5k Euro. Die Unterlage behalte ich und falls gewünscht, lege auf den Tisch. Ist es aus Eurer Sicht ausreichend? Muss ich noch etwas beachten?

Vorab vielen vielen Dank!!

Beste Grüße Max

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?