Flüge nach Frankreich bzw. Russland: MwSt enthalten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist korrekt so. Flüge im internationalen Verkehr unterliegen einer Sonderregelung, die sich im § 26 (3) UStG findet. Hiernach wird die eigentlich entstandene Umsatzsteuer erlassen (Spezialregelung zu § 227 AO). Bedingung ist, dass das Zielland ebenso verfährt. Außerdem sind die Flugkilometer, aufgeschlüsselt nach In- und Ausland, an das FA zu melden.

Sinn der Aktion ist eine Verwaltungsvereinfachung. Denn die Umsatzsteuer kann ja nur entstehen, solange sich das Flugzeug über inländischem Boden befindet. Aber so ein Flugzeug hält nicht über der Grenze aus steuerlichen Gründen mal eben an.

Das BMF gibt jedes Jahr eine Liste der Fluggesellschaften heraus, bei denen die Umsatzsteuer erlassen wird.

finde ich ganz schön kompliziert :)

0
@freelance

Ich nicht. Da fällt jede Menge Arbeit weg.

Die Fluggesellschaft müsste ja jeden Fluggast fragen, ob er zufällig ein Unternehmer ist, der seinen Sitz im Ausland hat - und entsprechend die Rechnung gestalten (Hinweis auf § 3a (2) UStG und die dargereichte Mahlzeit während des Fluges).

Im Übrigen eine komplizierte Geschichte im Speisewagen im internationalen Zugverkehr.

0
@Meandor

Im Zweifel würden sie USt berechnen.

¨Wieso, sind doch drei Länder! Nach Russland muss man über Polen fliegen...."

0

Was möchtest Du wissen?