Fließt das gesamte Grundeigentum einer Erbengemeinschaft in die Insolvenzmasse eines Insolv.?

2 Antworten

Der Insolvenzverwalter wird ggf. die Rechte des X in der Erbengemeinschaft wahrnehmen, oder ihm weisungen erteilen, wie er seine Rechte wahzunehmen hat.

Ausserdem wird der Insolvenzverwalter vermutlich die Teilung der Erbengemeinschaft betreiben, oder die übrigen Erben dazu bewegen versuchen den Anteil des X gegen entschädigung zu übernehmen.

Der Insolvenzverwalter darf sich nur an dem Vermögen des Insolvenzschuldners ausrichten, also nur an seinem Anteil in der Erbengemeinschaft. Er wird daher für den Insolvenzschuldner die Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft betreiben oder möglichst schnell versuchen, den Erbanteil des Insolvenzschuldners in Geld zu erhalten.

Arbeitszeitreduzierung bei Insolvenz

Hallo ich lebe seit August letzten Jahresin der Schweiz und arbeite hier auch.Ich bin seit 5 Jahren in Deutschland in Privatinsolvenz und habe in Deutschland keine Zahlungen leisten müssen da ich insgesamt 4 Kinder habe. Seit ich in der Schweiz arbeite zahle ich an den Insolvenzverwalter ca 600€ mtl. Aufgrund einer Beinverletzung von 2009möchte ich jetzt nur noch 70% arbeiten was hier in der Schweiz kein Problem ist.Ich habe aber jetzt die Befürchtung das der Insolvenzverwalter da Stress macht da er dann nichts mehr bekommt. Kann man mich zwingen Vollzeit zu arbeiten? Auch einen Jobwechsel habe ich in Erwägung gezogen da würde ich dann bei Vollzeit auch weniger verdienen als bei meinem jetzigen Arbeitgeber mit 70% wer kann mir da einen Rat geben. Leutnant

...zur Frage

Abgetretene Lebensversicherung nach Insolvenz?

Guten Morgen,

Ich habe in 2007 bei meiner damaligen Bank einen Kredit zur Firmengründung aufgenommen und zur Absicherung eine Risiko-Lebensversicherung hinterlegt. 2011 musste ich Insolvenz anmelden. In 2017 habe ich die Restschiuldbefreiung erhalten. Nun habe ich die Bank gebeten die Risiko-Lebensversicherung wieder freizugeben. Die Bank beruft sich aber ab auf § 301 Abs. 2 InsO und verweigert die Freigabe.

Ich bin bisher davon ausgegangen, dass die Lebensversicherung freigegeben werden muss, nachdem ich die Restschuldbefreiung erhalten habe. Ist es rechtlich wirklich so, das die Bank weiterhin die Hand auf die Risiko-LV zur Absicherung Ihrer Ansprüche halten und die Freigabe verweigern darf?

Vielen Dank für die Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?