Fliesen nicht mehr vorrätig?

4 Antworten

Je nachdem was im Mietvertrag steht, hast du, wenn es blöd läuft, alles zu ersetzen. Der Vermieter müsste sich in dem Fall evtl an den Kosten beteiligen. Das käme dann auf das Alter und den Zustand der Fliesen an.

Danke für deine schnelle Antwort. Das Bad ist ca. 30 Jahre alt, einige Bohrlöcher von meinen Vormietern und viele kleinere und größere Risse in Wand- und Bodenfliesen, Abplatzungen, die aber auch bei meinem Einzug schon sichtbar waren. Ich werde den Mietvertrag noch einmal ganz genau studieren.

0

Wieso war es denn nötig ein Loch in die Wand zu schlagen? Diese doch sehr allgemeine Angabe macht es unmöglich zu beurteilen, ob das vertragsgemäßes Verhalten sein könnte. Stichwort ist da das Dübelloch zur Befestigung von Spiegelschränken und ähnlichem.

Wenn man Fliesen sucht die vor Jahren oder Jahrzehnten verlegt wurden, dann darf man natürlich nicht erwarten so etwas im Baumarkt zu finden.

Da muss man bei geeigneter Stelle suchen. Es gibt spezielle Anbieter die einem Fliesen aus längst nicht mehr hergestellten Serien beschaffen können. So gut wie jeder Fliesenleger weiß, wo so ein Depot für "historische" Fliesen zu finden ist.

Man hat grundsätzlich keinen Anspruch darauf ein neues Bad zu bekommen, dann wäre der Vermieter ja besser gestellt als vorher.

Der Vermieter muss sich (leider) darauf einlassen, dass gleichwertige Fliesen verwendet werden.

Was möchtest Du wissen?