Firmenwert?

1 Antwort

Aus diesen Angaben läßt sich überhaupt kein Wert errechnen bzw. abschätzen. Bei einem Unternehmenskauf gibt es sehr viel mehr zu bewerten (Branche, Entwicklung, Konkurrenz, etc.).

Nicht gezahlte Umsatzsteuer 2012 = Gewinn 2012?

Hallo, ich habe eine Frage zur Umsatzsteuererklärung. Folgernder Fall. Ein Unternehmer war in 2012 nicht zur Zahlung von Umsatzsteuervorauszahlung verpflichtet. Abzüglich der Vorsteuerzahlungen bleiben ca. 2000 Euro Umsatzsteuerschuld für 2012 übrig - gelten diese für das Jahr 2012 als "Gewinn" auch wenn diese bei Umsatzsteuererklärung in 2013 an das Finanzamt gezahlt werden müssen? (Im Rahmen einer Einnahme Überschussrechnung)

...zur Frage

Stammeinlage zur Gründung einer GmbH

Zwei Gesellschafter beabsichtigen, eine GmbH zu gründen. Die Stammeinlage soll durch ein komplexes Internetportal erbracht werden, dessen anfänglicher Wert auf ca. 30 bis 35.000 EUR taxiert wird.

Gesellschafter 1 (gleichzeitig geschäftsführender Gesellschafter) ist Ideengeber der Geschäftsidee und wird die überwiegende Mehrheit am Unternehmen halten, Gesellschafter 2 bringt als Entwickler das Internetportal ein.

Muss Gesellschafter 1 weiteres, eigenes Kapital aufgrund seiner Anteile zur Gründung einer GmbH einbringen, oder reicht der Gegenwert des Portals zur Gründung vollkommen aus?

Freue mich über eine hilfreiche Antwort und bedanke mich im voraus!

Beste Grüße Hobooker

...zur Frage

Ein Student mit Minijob möchte ein Gewerbe gründen und erst mal keinen Lohn auszahlen, wie ist die Auswirkung auf Steuer/Versicherung?

Hallo, ich bin Student, familienversichert (bin noch 1 Jahr berechtigt) und habe einen Geringfügige Beschäftigung Minijob (450€ mtl). Nun möchte ich eine Unternehmergesellschaft (Mini GmbH) gründen und wollte erfahren was passiert, wenn wir da tatsächlich Gewinn machen. Gibt es die Möglichkeit auch als eventueller Geschäftsführer sich selbst keinen Lohn auszuzahlen um die 450€ Grenze für Familienversicherung und auch Geringfügige Beschäftigung erstmal nicht zu überschreiten?

Weitere Frage: ist man als Gesellschafter einer UG automatisch Sozial- und Krankenversicherungsverpflichtet, wenn man nicht Angestellter ist? Zwei der Gesellschafter kommen aus Polen und haben dort normale Arbeitsverträge und dementsprechende abgaben bzw. deren Arbeitgeber. Verändert sich im Falle einer Gewinnanteilsausschüttung ausser der Einkommensteuer.

...zur Frage

Immobilie GmbH

Ich überlege mir einen Mehrfamilienhaus (mit einer niedrigen Eigenkapitalquote) als Kapitalanlage zu erwerben.

Da niemand weiss wie sich die Weltwirtschaft in den nächsten Jahren entwickeln wird, bevorzuge ich die Immobilien mit einer GmbH zu erwerben.

Vorteile:

  • Falls die GmbH pleite geht, bin ich persönlich nicht haftbar und könne ein ganz normales Leben führen.
  • Der zusätzliche Vorteil einer GmbH ist das man weniger steuer zahlt wenn die Gewinne nicht ausschüttet werden.

Nachteile:

  • In der GmbH gilt der erzielte Verkaufspreis als Erlös und muss (abhängig vom restlichen Buchwert) unter Umständen auch voll versteuert werdenKauft man die Immobilie nicht durch einer gmbH sondern privat, muss man keine Privat kann eine Immobilie nach 10 Jahren steuerfrei mit Gewinn veräußert werden
  • Der zweite Nachteil: Die Gründung einer Gmbh ist aufwändiger, es muss eine doppelte Buchhaltung gemacht werden, es muss bilanziert werden, es gibt jährliche Mindeststeuern usw. Alles in allem ein gewisser jährlicher Aufwand, der sich rechnen muss. Die GmbH Lösung macht also nur unter 2 Grundvoraussetzungen Sinn:

Also habe ich mir das so überlegt: Ich kaufe das Mehrfamilienhaus mit einer GmbH zum beispiel für 300000€. Nach 10 Jahren ist das Mehrfamilienhaus abbezahlt. Ich verkaufe die Immobilien (nicht die GmbH sondern nur die Immobilie) die meiner GmbH gehört an mir selbst, für 300000€. Da der Verkaufspreis = Anschaffungskosten zahl die GmbH beim verkauf keine Steuer. Da aber 300000€ heute viel weniger wert sind als in 10 Jahre würde ich die Immobilie unterbewertet kaufen. Nachdem die Immobilie mir (privat) gehört, warte ich gerne zusätzliche zehn Jahre (profitiere von den Mieteinnahmen ) und veräußere die Immobile nach 10 Jahren steuerfrei.

Ist das möglich?

(Bitte keine Kommentare wie: "du muss zusätzliche kosten für Reparaturen mit berücksichtigen" oder "keine Bank finanziert eine GmbH...." oder " Du musst Lehrstand berücksichtigen...." oder "du wirst keine Immobilie finden die in zehn Jahren abgezahlt ist" Das ist hier nicht die Frage)

...zur Frage

Kündigung wegen fehlender Lohnzahlung - kann ich den Schlüssel bis der Lohn gezahlt wurde zurück halten?

Hallo zusammen, ich hab eine Frage. Ich habe bei meinem Arbeitgeber gekündigt, weil es mit der Lohn Zahlung überhaupt nicht funktioniert. Der Lohn müsste, laut Arbeitsvertrag am 15 des Monats überwiesen werden. Was noch nie geklappt hat. Wenn ich darauf gedrängt habe, das ich meinen Lohn bräuchte, da ich laufende Kosten habe, würde ich dumm angemacht. "Sie werden ja wohl einen notgroschen haben" Als Ende des Monats noch kein Geld auf dem Konto war hab ich gesagt, das ich kündigen werde, wenn das Geld nicht bis ...auf dem Konto ist. Darauf hab ich einen Teil des Lohn ins bar ausbezahlt bekommen. Den Rest ging dann ca. eine Woche später auf meinem Konto ein. Dieses Spielchen hab ich 5 Monate mitgemacht. Jedes mal das gleiche. Ich musste mir sogar anhören, das ich meinen Chef mit meiner Drohung zu kündigen erpresse. Jetzt hab ich gekündigt, weil der Lohn schon wieder nicht überwiesen würde. Diesmal auch keine Bezahlung. Ich wurde freigestellt und sollte den Schlüssel abgeben. Meine Frage, darf ich den Schlüssel zurückbehalten bis mein Lohn auf dem Konto ist ?

...zur Frage

Verrechnung von Gewinnen aus Veräußerungsgeschäften mit anderen Einkunftsarten - wie geht das ?

meine Frau beabsichtigt, ein Haus zu verkaufen, das sie vor weniger als 10 Jahren erworben hat - der Gewinn daraus ist also steuerpflichtig wenn mich nicht alles trügt.

Wir beide haben 2003 eine GmbH gegründet, an der sie 50 % hält. Die Anteile dieser GmbH sind aber weniger wert als der ursprüngliche Nominalwert, mit dem sie eingezahlt worden sind.

Ich bin Geschäftsführer der GmbH, beziehe daraus aber nur ein geringes Einkommen.

Ausserdem hat meine Frau Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit und aus Vermietung und Verpachtung.

Wenn ich die Anteile meiner Frau kaufen würde, hätte sie m.W. einen entsprechenden Verlust aus Einkünften aus Gewerbebetrieb.

Also gibt´s meines .Wissens bei uns beiden jetzt Einkünfte aus:

-Vermietung und Verpachtung -Gewerbebetrieb (mein Gehalt und ihre negativen Einkünfte wegen dem Verlust aus dem Anteilsverkauf) -nichtselbständiger Arbeit -privaten Veräußerungsgeschäften.

Frage: Was kann man von diesen verschiedenen Einkünften miteinander verrechnen ?

Danke im voraus für Eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?