Firmenwagen ohne 1% Versteuerung, stattdessen mit Fahrtenbuch und 0.30 Cent pro km an den Arbeitgeber?

2 Antworten

Dieses Nutzungsentgelt mindert Deinen geldwerten Vorteil. Das sollte der Arbeitgeber in seiner Lohnsteuerbescheinigung entsprechend berücksichtigt haben.

Also trägst Du es nirgendwo ein.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.haufe.de/steuern/kanzlei-co/kostenbeteiligung-bei-privatnutzung-des-dienstwagens_170_201790.html&ved=2ahUKEwiC58fYiPTnAhVZDmMBHbEeAMUQFjAEegQIBRAB&usg=AOvVaw09TuiRXGcIoPThJrUODqmv

vielen Dankfür die schnelle Antwort und den link

0

Frage:

Warum soll der Steuerzahler deine privaten Kilometer bezahlen?

durch den Ansatz als Werbungskosten würden deine Einkünfte sinken, somit weniger Einkommensteuer fällig werden!

auf Gedanken kommen manche!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

danke für die Antwort

0

Was möchtest Du wissen?