Firmenbewertungen - die gängigen Methoden derzeit

2 Antworten

Oh ein Weites Feld. Das Stuttgarter Verfahren ist eine schöne Methode, die aber vom Finanzamt nur bei der Bewertung von nichtnotierten Anteilen an Kapitalgesellschaften genutzt wird.

bei der Größenordnung sage ich ganz ehrlich, gebe ich hier keine Antwort, wie die Sache anzugehen ist. Wer 15 Mio. Umsatz macht hat genug Geld einen Spitzenberater zu beschäftigen.

Ich gehe mal davon aus dass es eine GmbH als Mittelstandsunternehmen ist. Somit ist in jedem Falle ein entsprechender Anwalt mit Finanzwirtschaftlichen Hintergrund bestimmt nicht verkehrt. Am besten einen der Erfahrungen hat mit Gesellschaftsrecht, Bewertungen von Einlagen und Steuerrecht.

Immobilienbewertung durch Finanzamt für uns zu hoch. Argumentationshilfe

wir sind eine Erbengemeinschaft und haben eine Immobilie geerbt. Das Finanzamt setzt einen Immobilienwert an, den wir für viel zu hoch halten.

Wie kann man die Einschätzung des Finanzamtes fachlich bewerten lassen und ggf. die Bewertung korrigieren?

Geht man hier über einen Rechtsanwalt? Oder einen Steuerberater? Wer kann uns hier fachlichen Rat bei der Bewertung geben?

...zur Frage

Wie wird im IFRS die Bilanzierung latenter Steuern beim Firmenwert gehandhabt?

Wenn eine Differenz zwischen der IFRS Bilanz und der Steuerbilanz entsteht und sich diese Differenz voraussichtlich ausgleichen wird sind doch latente Steuern in der IFRS Bilanz anzusetzen (Bsp. Abschreibung eines Gebäudes). Gleicht sich die Differenz jedoch voraussichtlich nicht aus, so ist ja ein Ansatz von latenten Steuern ausgeschlossen (Bsp. Geschenke im Wert von über 35€). Das Geschenk muss folglich als Aufwand erfasst werden. Wie verhält es sich aber mit latenten Steuern bei einem derivativen Geschäfts- oder Firmenwertes? Der wird ja nach IFRS nicht abgeschrieben, nach dem Steuerrecht aber über 15 Jahre. Dennoch wird der GoF nicht als Aufwand erfasst weil er ja aktiviert wird. Kann mir jemand helfen und meine Verwirrung beseitigen?

...zur Frage

Immobilienbewertung: Welche maximale Differenz (in Prozent) ist zwischen Ertragswertverfahren und Sachwertverfahren rechtlich noch akzeptiert?

Üblicherweise werden bei der Ermittlung des Verkehrswerts einer Immobilie in seriösen Gutachten zwei Verfahren herangezogen (zur Plausibiliätsprüfung). Welche maximale Differenz darf zwischen den verschiedenen Verfahren liegen? Gibt es Gerichtsurteile dazu?

...zur Frage

Wie sind Essensbelege des Unternehmers zu verbuchen?

Mein Buchhalter hat mir neulich gesagt, er müsse bei meinen Essensbelegen mit den Kunden, einen Eigenanteil für mich als privat herausrechnen. Ich glaube es waren 10 oder 20%. Aber warum? Ich gehe doch nicht zum privaten vergnügen Essen, sondern um mit Kunden zu verhandeln oder diese mit einer kleinen Geste zu halten und das gute Geschäftsverhältnis zu wahren. Da ist doch gar kein privates Interesse zu erkennen?

...zur Frage

Bewertung über Bankberater im Internet?

Gibt es im Internet Seiten, auf denen man zu einem Bankberater eine Bewertung abgeben kann, bzw. sehen kann, wie er von anderen bewertet wurde? Welche ist die größte dieser Seiten?

...zur Frage

Was ist besser: hohes Wachstum und hohes KGV oder mäßiges Wachstum und niedriges KGV?

Die Frage stellt sich bei einer Investitionsentscheidung zwischen den Biotechwerten "Celgene" und "Gilead Science". Celgene wächst rasant hat aber ein hohes KGV und Gilead wächst nur noch mäßig hat aber nur ein KGV von 9, dazu noch eine Dividende.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?