Firma pleite. Wann bekomme ich Insolvenzgeld?

1 Antwort

dieses Spiel kenne ich aus der Praxis. Die juristischen Gegebenheiten sind mir nicht bekannt, aber ich weiss, dass die Arbeitsämter hier kulant sind, wenn denn die Kommunikation zwischen Firma und Arge aufgenommen werden. Der Insolvenzverwalter soll sich mit der Arge kurzschliessen. Die Mitarbeiter können hier wenig tun. Die Zahlung erfolgt dann "vorab".

Welche Konsequenzen hat diese GmbH-Insolvenz für den Gründer bzw. für den Insolvenzverwalter?

Es gelten folgende Annahmen:

Der Gründer der GmbH investiert neben den 25.000 Euro Stammkapital zusätzlich 75.000 Euro in Form eines Darlehens in die Firma.

Nach 3 Jahren ist das investierte Geld aufgebraucht und es fliessen keine Einnahmen. Das Geschäftsmodell hat nicht funktioniert die Firma ist insolvent.

Szenario 1: Der Gründer hat die 75.000 Euro mit dem bedingten Sanierungserlass im Darlehensvertrag gewährt:

"Der Gesellschafter verzichtet auf seine Darlehens-Forderung in Höhe von XXX Euro gegen die GmbH, wenn das Insolvenzverfahren über das Vermögen der GmbH eröffnet oder die Eröffnung abgelehnt wird. Außerdem verzichtet er schon jetzt unwiderruflich auf sein Kündigungsrecht nach § 490 BGB."

Szenario 2: Der Gründer hat die 75.000 Euro ohne diese Klausel im Gesellschafter-Darlehens-Vertrag gewährt.

Fragen:

Welche Konsequenzen hat diese GmbH-Insolvenz jeweils aus der Sicht des Gründers und aus der Sicht des Insolvenzverwalters bei Szenario 1 bzw. bei Szenario 2?

Kann es sein dass es hier einen Interessenskonflikt zwischen dem Gesellschafter und dem Insolvenzverwalter geben könnte:

In welchen Fällen kann der Pleitier wenigstens seine Einkommensteuer mindern?

Und in welchen Fällen verdient der Insolvenzverwalter an der Insolvenz?

Um welche Beträge geht es jeweils?

...zur Frage

Ratenzahlung per email geschlossen, ohne Unterschrift, Geld überwiesen - wirksam?

Habe mit einer "Zukunfts-Schau-Hotline" (so will ich sie mal nennen) per email eine Ratenzahlungsvereinbarung getroffen. Zumindest glaubte ich das - und glaube es nach wie vor. Geld ist absolut vorfristig geflossen. Aufgrund des vorherigen, recht bedrohlichen email-Verkehrs habe ich mich geweigert, die Ratenzahlung zu unterschreiben. Denn: nach dem Erlebten kann ich die Folgen einer Unterschriftsleistung meinerseits nicht absehen. Meine Beweggründe sowie mein schlüssiges Handeln ("ich überweise fristgerecht das Geld - die erste Rate haben sie bereits) habe ich ausführlich dargelegt. Nun haben die ihr Geld erhalten, erklären die Ratenvereinbarung jedoch als "nicht zustande gekommen". Noch besser: die haben das direkt an eine Inkasso-Firma abgegeben. Auf die Schadensminderungspflicht habe ich hingewiesen. Muss ich die Kosten der Inkasso-Firma tragen, nur, weil ich keine Unterschrift leisten will?

Wie gesagt, die Annahme habe ich schriftlich bestätigt und die erste Rate bereits erfüllt...

Danke für hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Wie seriös ist die Luzern Finanz GmbH !???

Ich habe heute glaube ich einen Riesenfehler gemacht, denn ich habe bei obiger Firma einen Kredit beantragt und dann noch den Vermittlervertrag unterzeichnet und auch das Geld bezaht, da ich tierisch in der Klemme stecke und dringend die angebotenen 5000 Euro benötige und erst jetzt ihre Bewertungen gelesen, aber auf Verbraucherschutz.org fast durchwegs positives über genannte Firma gehört und auch auf einem Kreditvergleichsportal und so dann gedacht, dass die Firma seriös sei!!!

Ich habe Ihnen mein letztes, oder zumindest fast letztes Geld geschickt, und hoffe nun, dass ich auch wirklich die 5000 Euro bekomme oder wenn nicht, dass es dann eine schnelle Möglichkeit zur Rücknahme meines Geldes gibt!!!

Bitte um schnelle Antwort, so dass ich noch handeln kann, bevor es zu spät sein wird!!!

Mc Dennis

...zur Frage

Arbeitgeber ist insolvent, Spesenvorschuss noch beim Arbeitnehmer

Mein ehemaliger Arbeitgeber ist 2011 in ein Insolvenzverfahren gegangen und nach meinem letzten Stand liegt Massenunzulänglichkeit vor.

Üblicherweise hatten alle reisenden Mitarbeiter einen Reisekostenvorschuss. Anders als bei meinen Kollegen habe ich diesen nach Abrechnung aller noch getätigten Reisen ein 'Guthaben'. Durch die Bemessungsgrenze sind mir weit höhere 'Verluste' entstanden, als der Vorschuss verblieben ist. Dieses Geld wurde nie angefragt/zurückgefordert (weder durch die Firma, noch durch den Insolvenzverwalter) und mein damaliger Anwalt sagte, ich müsse es nicht unaufgefordert melden. Meine Forderungen hingegen wurden angemeldet.

Wann kann ich dieses Geld 'vereinnahmen'? Derzeit liegt es auf einem separten Konto.

...zur Frage

Wie lange dauert es bis die Versicherung den Schaden bezahlt?

Hallo, also, es enstand ein Schaden durch den LKW an meinem Auto, Polizei hat alles aufgenommen, der Fahrer des LKW hat sofort gesagt das er Schuld hat. Ich habe mich mit einem Gutachter in Verbindung gesetzt, der hat mein Fahrzeug begutachtet, habe eine Vollmacht für den Anwalt unterschrieben, weil ich selber sehr viel Arbeite und kaum Zeit habe mich um die Unterlagen zu kümmern. Der Anwalt hat die ganzen Unterlagen an die Versicherung abgeschickt und hat den geschrieben das die bis spätestens 24.08. das Geld für den verursachten Schaden überweisen sollten. Do es ist nichts passiert, die haben nicht mal geantwortet. Wie soll ich vorgehen? Soll ich in der Firma selber anrufen und fragen wie lange es noch mit der Bearbeitung dauert, oder soll ich den Anwalt erst anrufen und er soll sich weiter hin darum kümmern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?