Finanzbuchhalter als Steuerfachangestellter?

1 Antwort

Du gibst nur nicht an, in was für einer Ausbildung Du dich gerade befindest ...

Für Aufstiegsfortbildungen ist i. d. R. Berufserfahrung = Prüfungsvoraussetzung. zB können 5 Jahre Berufserfahrung vorausgesetzt werden, sonst wird man nicht zur Prüfung zugelassen. Die Ausbildungszeit gehört nicht zur Berufserfahrung.

Weiterbildungskosten sind i. d. D. Regel selbst zu tragen. Man kann zum Teil Meister-Bafög beantragen. Ob das für Steuerleute auch gilt, weiss ich nicht.

Meistens muss man erstmal einige Jahre arbeiten, um sich eine Fortbildung überhaupt finanziell leisten zu können. Es macht Sinn, erstmal in einem Beruf richtig Fuss zu fassen, um dann die Schwerpunkte per Weiterbildung herauszufinden.

BTW: Es gibt jede Menge Steuerfachangestellte, die ohne gesonderte FiBu-Weiterbildung ihr Berufsleben in der Finanzbuchhaltung verbringen.

0
Du gibst nur nicht an, in was für einer Ausbildung Du dich gerade befindest ...

Ich dachte das sei durch die Frage klar.

Steuerfachangestellter.

0

Was möchtest Du wissen?