Finanzamt fordert Gewerbesteuererklärung von mir (ich bin Freiberufler) - Wie sich nun erklären?

1 Antwort

Ich würde gerade nicht auf den programmierenden Elementen der Tätigkeit herumreiten. Meiner Ansicht nach sind gerade das gewerbliche Aspekte. Eine reine Beratung hingegen, bei der nichts geschaffen (oder geschafft ;-) ), sondern nur gelabert wird, ist hingegen eher eine selbständige Tätigkeit. Wir sehen das bei z.B. bei Steuerberatern und Rechtsanwälten, aber auch bei Beratenden Betriebswirten.

Das hatte ich eigentlich auch gedacht. Somit nenne ich mich ja Berater und weise dies auch klar in meinen Rechnungen aus. Laut dem Schreiben vom FA fordern sie aber genau das Gegenteil.

0
@GRme83

Die können fordern, was sie wollen. Mehr als die Wahrheit kannst und wirst du ihnen nicht darlegen.

Und du darfst dir nichts in deine Tätigkeit hineinreden lassen, was gar nicht darin enthalten ist.

0

Was möchtest Du wissen?