Finanzamt - Erinnerung zur Abgabe der Steuererklärung, muß ich nun schon Verspätungszuschlag zahlen?

1 Antwort

Nein, Verspätungszuschlage werden erst mit Frstsetzung angedroht (wenn nicht bis zum .... dann 100 Euo Verspätungszuschlag). Wenn man dann nciht reagiert, kann es ernst werden.

Steuererklärung: Nachzahlung laut Wiso, Was passiert wenn man die Steuererklärung nicht abgibt?

Hallo

Folgende Situation: ich habe mir gestern auf Wiso angeschaut was für 2010 bei der Abgabe der Steuererklärung herauskommen würde. Ich sah, dass ich eine Nachzahlung von ca. 200€ leisten muss.

So sieht mein Fall aus: - Abfindung vom letzten Arbeitgeber (Wie läuft das mit der Fünftelregelung?) - Kurzarbeit im März - Weg zur Arbeit: 50km pro Tag

Bin ich verpflichtet unter diesen Rahmenbedingungen die Steuererklärung abzugeben? (Die vorigen Jahre gab ich sie immer ab, da bekam ich immer Geld wegen dem Weg zur Arbeit...) Was passiert wenn ich die Steuererklärung nicht abgebe? Kriegt man da erst einmal eine "Erinnerung" vom Finanzamt oder gleich eine Strafe und wie hoch?

Vielen Dank!

...zur Frage

Bin ich zur Abgabe der angeforderten Steuererklärung verpflichtet?

Hallo, erst einmal zu mir: ich bin 19 Jahre, habe gerade Abitur gemacht und fange an zu studieren ab Oktober diesen Jahres. Letztes Jahr im Juli (Juli 2013) habe ich ein Kleingewerbe angemeldet um im Veranstaltungsbereich auf Rechnung arbeiten zu können. Tatsächlich gearbeitet und Geld verdient habe ich dann aber erst ab März (März 2014). Einen weiteren Nebenjob oder sonstiges habe ich nicht. Mein Einkommen bis März waren also demnach meine Eltern und mein Taschengeld.

Jetzt hat mir das Finanzamt einen Brief geschrieben in dem steht, dass ich bis zum 07.08. eine Steuererklärung (Einkommenssteuer) für das Jahr 2013 abgeben soll - aber wie gesagt: habe ja nicht gearbeitet und demnach auch nichts verdient. Muss ich dann trotzdem eine machen? In dem Brief vom Finanzamt steht dazu noch: Wenn man 'der Auffassung ist, zur Abgabe einer Steuererklärung nicht verpflichtet zu sein' soll man das Schreiben 'mit einem kurzen Hinweis auf der Rückseite' an das Finanzamt zurücksenden. Dort findet man dann auch so eine Art Vordruck bei dem man nur noch eintragen müsste, wieso weshalb warum man keine Steuererklärung machen muss/möchte:

Ich bin zur Abgabe der angeforderten Steuererklärung nicht verpflichtet, weil (Angabe der Gründe): ....... Als Anlage(n) erhalten Sie (z.B. Bescheinigung über den Bezug von Sozialleistungen, Ausdruck der Lohnsteuerbescheinigung(en)): ..........

Das ganze verwirrt mich etwas, da ich mir eigentlich sicher war das ich dieses Jahr noch keine Steuererklärung abgeben muss, sondern erst wenn ich tatsächlich etwas verdient habe - muss ich aber trotz allem jetzt eine machen oder Welche Gründe sollte ich auf der Rückseite angeben, dass ich keine machen muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?