Festlegung der Beitragsbemessungsgrenze bei frewilliger Versicherung in GKV

2 Antworten

m. E. müßte sogar der Beitrag für Personen ohne einkünfte/Erwerbstätigkeit gelten, bei der AOK 126, 50 ca.

In diesem Fall regelt die Satzung der Kasse die Beitragspflichtigen Einnahmen (hier: Ehegattenregelung).

Diese Festsetzung ist vom Bundesversicherungsamt für alle Kassen auf Grund der allgemeinen Rechtsprechung in den letzten Jahren vereinheitlich worden.

Was möchtest Du wissen?