Ferienjob und ALG II?

2 Antworten

Hallo,

eine ähnliche Frage hatten wir erst kürzlich und schaust deshalb hier:

https://www.finanzfrage.net/frage/ferienjob-mit-alg-2

Hallo !

Ja du darfst das Geld anrechnungsfrei behalten. Es ist nicht anzurechnen.

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Hilfe zur Lohnsteuerbescheinigung Zeile 28

Hallo!

Ich bin Student und arbeite nebenei als Werkstudent. Nun habe ich meine Lohnsteuererklärung erhalten.

Die Zeile 28 "Beiträge zur priv. KK und Pflege-Vers." verstehe ich nicht. Ich zahle meine Krankenversicherung als Student selbst und in meinen Gehaltsabrechnungen tauchte diese Position auch nie auf. Nun steht dort ein Betrag von ca 500€.

Ich habe zwar gegoogelt aber leider verstehe ich den Posten nicht. Was sagt dieser aus und wie wirkt der sich bei meiner Steuererklärung aus?

...zur Frage

Ferienjob und die Anrechnung an das ALG II?

Hallo liebe Community,

Ich werde jetzt in den Ferien zwei Jobs machen. Ich werde wohlmöglich mehr als 1200€ verdienen und sicher mehr als 4 Wochen arbeiten. Da bei Ferienjobs für ALG II beziehende nur bis 1200€ und 4 Wochen Arbeit anrechnungsfrei bleiben ist nun meine Frage: Wird mir das restliche Geld über den 1200€ angerechnet? Nehmen wir an ich würde 1600€ verdienen? Und wie ist das mit den 5 Wochen und nicht 4, wie erlaubt? Muss ich das der Arge mitteilen oder wird sie das selbst herausfinden? Was droht mir, wenn ich das selbst nicht bekanntgebe? Wie wahrscheinlich ist es, dass die Arge das herausfindet?

Ihr seht, Fragen über Fragen... Ich hoffe ihr könnt helfen :-)

Liebe Grüße.

P.S. Gerne mit einer Beispielrechnung für die 1600€ :-) P.P.S. Wir beziehen aufstockendes ALG II.

...zur Frage

Ferienjob bei Hartz IV Jobcenter über mehrere Monate verteilt, AG weigert sich einzelne Wochen anzugeben?

Ich habe folgendes Problem: ich habe im Jahr 2015 einen Ferienjob gemacht. Ich wurde damals auf 450€ Basis angemeldet, habe aber insgesamt nur 4 Wochen gearbeitet und knapp 1200 euro verdient. Nun fordert das Jobcenter 1000 € zurück, da auf meiner Lohnabrechung lediglich draufsteht, dass ich im Zeitraum von 1.6-30.09. gearbeitet habe, aber nicht an welchen Wochen ich genau gearbeitet habe und dass ich nur in den Ferien 4 Wochen dort war. Nun habe ich bei der Firma angefragt, dass ich bitte eine Bestätigung bräuchte dass ich in diesem Zeitraum nur an 4 Wochen in den Ferien gearbeitet habe und die Angabe der genauen Wochen benötige, an denen ich gearbeitet habe. Die Firma stellt sich aber quer und meint, sie kann mir nur die Bestätigung ausstellen, auf der steht dass ich von 1.6-30.09 beschäftigt war. Sie weigert sich also und das Jobcenter meinte aber dass sie das eigentlich ausstellen müssen. Habe noch mehrmals bei der Firma angerufen aber darauf wird nicht reagiert. Ich bin am verzweifeln weiß jemand was ich tun könnte ?

...zur Frage

Noch nicht geschieden aber in neuer Beziehung. Ist diese neue Beziehung als eine eheänliche Parnerschaft bei ALG2 anzusehen?

...zur Frage

Kein Grundfreibetrag Einkommensteuerbescheid?

Moin, wenn man selbständig + Nebenjob ist, steht dann nix vom Grundsteuer Freibetrag im Einkommensteuerbescheid? In einem Bescheid wurde mir der volle Gewinn angerechnet als zu versteuerndes Einkommen ohne vorher den Freibetrag von ca. 8k abzuziehen oder habe ich da was falsch verstanden?

...zur Frage

Ferienjob für Hartz IV beziehenden, alleine wohnenden Schüler über 18 Jahren auch anrechnungsfrei?

Oder gilt die 1200€-Regelung nur für schulpflichtige Schüler?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?