Fehlverhalten anzeigen?

2 Antworten

Einspruch gegen den Bescheid und die Unterlagen an den Leiter des Finanzamtes schicken.

Der steuerliche nachteil wird dann im Einspruchsverfahren bereinigt.

Schon merkwürdig das Ganze, zumal auch die Meldung des Hauptwohnsitzes nicht allein ausschlaggebend für so eine Entscheidung ist. Das Einspruchsverfahren läuft ja bereits....Falls du sehr verärgert bist besteht zusätzlich die Möglichkeit einer Dienstaufsichtsbeschwerde.

Clickworker: wie zahle ich Steuer davon?

Hallo, ich arbeite hauptberulfich in einer Firma und nebenbei als Clickworker. Dort habe ich die Moeglichkeit Texte zu uebersetzen, korrigieren usw. Es werden mir auch Rechnungen ausgestellt. Ich bin beim Finanzamt als Freiberufler auch angemeldet.

kann ich denn mein Verdienst von Clickworking als freiberufliche Nebentaetigkeit versteuern oder muss ich die Einnahmen mit meinem normalne Gehalt zusammen rechnen und dann das ganze in die Steuererklaerung einfuegen?

Freue mich auf euer Feedback, danke!

...zur Frage

Was passiert, wenn man einen Lastschrifteinzug des Finanzamtes zurückbuchen lässt?

Hallo,

das Finanzamt hat mir einen Brief geschrieben, dass ich meine Umsatzsteuervoranmeldung nicht eingereicht hätte. Das stimmt allerdings nicht.

Sie haben eine Umsatzsteuervorauszahlung an einer total überhöhten Bemessungsgrundlage ermittelt, so dass diese Zahlung um das doppelte mehr ist, als ich sonst habe. Die Abbuchung von meinem Konto ist für den kommenden Montag angesetzt. Ich bin aber auf das Geld angewiesen und kann mir eine solche hohe und unrealistische Abbuchung aktuell nicht leisten.

Was passiert, wenn ich die Abbuchung über meine Bank zurückhole und mich dann mit dem Finanzamt in Verbindung setze? Ich mein; kann Ärger drohen, wenn man das einfach so macht? Ich bin mit der Abbuchung nicht einverstanden.

...zur Frage

Stimmt es, daß das Finanzamt den Steuerpflichtigen intern einklassifiziert u. so Erklärung prüft?

Mir wurde heute erzählt, daß das Finanzamt intern Vermerke macht, und nach dem System entschieden wird, wie genau eine Einkommensteuererklärung bearbeitet wird. Weiß das jemand genauer, stimmt das denn so?

...zur Frage

Wir mussten Vermieter Mieterhöhung in bar zahlen.

8 j. mussten wir 150 Euro Mieterhöhung und 250 Euro f. ein Wochenendhaus, bar an unseren Vermieter bezahlen. Er wollte uns keine Quittung ausstellen. Haben wir uns strafbar gemacht,falls er diese Einnahmen steuerlich nicht geltent gemacht hat ? Eine Nachbarin will ihn beim Finanzamt melden und wir sollen als Zeugen aussagen.

...zur Frage

Freiberufliche Tätigkeit nicht angegeben. Sollte ich diese jetzt in der Steuererklärung erwähnen?

Hallo alle zusammen,

ich war in den letzten 3 Jahren neben meinem Werkstudentenjob freiberuflich tätig als Interviewer bei 2 Instituten. Leider hab ich aufgrund falscher Informationen der Studioleitung diese Tätigkeit nicht beim FA gemeldet, mir wurde jedesmal versichert das ich nur die SteuerIdentnr. in der Rechnung angeben soll und eine Anmeldung für Studenten nicht notwenig sei.

Nun habe ich vor für das Jahr 2016 eine Einkommensteuererklärung abzugeben, meine Frage ist: Kann ich im Nachhinein jetzt einfach die Einahmen aus der freiberuflichen Interviewer Tätigkeit in der entsprechenden Anlage vermerken ohne die Tätigkeit dem FA zu melden?

Meine Einnahmen aus meinem Werkstudentenjob belaufen sich auf ca. 6000€ die Einnahmen aus meiner freiberuflichen Tätigkeit ca. 3100€ (2016).Somit bin ich auch knapp über dem Freibetrag für Studenten der ja im Jahr 2016 bei 8652 lag.

Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben wie ich am besten in dieser Sache vorgehen soll? Ein Termin beim FA? Oder einfach die Einnahmen der "freiberfulichen Tätigkeit" in die Anlage einfügen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?