Fehler von Lohnsteuerhilfeverein?

2 Antworten

Also der LoHi hat gewiss keinen Fehler gemacht, indem die Rente der Besteuerung zugeführt wurde. Man kann höchstens nachprüfen, ob der steuerfreie Teil der Rente zutreffend angesetzt wurde, da sich dieser nicht nach §22 EStG bemisst, sondern nach § 55 EStDV. Das ist dann deutlich günstiger.

Auch der durch den Arbeitgeber durchgeführte Lohnsteuerjahresausgleich ist irrelevant, weil sämtliche Fehler, die dort eventuell drin stecken, durch die Einkommensteuererklärung erledigt sind. Es sei denn, diese Fehler sind durch den LoHi wiederholt worden.

Angriffspunkt kann daher ausschließlich die Einkommensteuererklärung sein. Ich würde mir hier an deiner Stelle die Berechnungsgrundlagen erläutern lassen, insbesondere wegen des von dir genannten Umstands mit den steuerfreien Zahlen. Zu denen kann ich nichts sagen, denn ich habe nicht mal verstanden, was BfG überhaupt ist.

Es geht ja darum dass ich vermute, dass mein Lohi-Verein das Taschengeld aus dem Bfd ebenfalls zum steuerpflichtigen Einkommen gerechnet hat. Denn durch den Lohnsteuerjahresausgleich habe ich ja alle Steuern zurückbekommen (obwohl da das Taschengeld zum Einkommen dazu gezählt wurde), d.h. wenn bei der Steuererklärung die Rente hinzugerechnet, dafür aber das Taschengeld abgezogen wird, bin ich sogar bei einem niedrigeren SV-pflichtigen Einkommen in dem Jahr und müsste dann nichts nachzahlen.

0
@bazingarrr

PS: oh, grade gesehen dass Sie nicht wissen was ein BfD ist - Bundesfreiwilligendienst. 

0
@bazingarrr

Naja, diese Erkenntnis hilft mir ja auch nicht weiter. Es bleibt dabei: Es muss beim LoHi nachgefragt werden, wie die Berechnung zustandekommt.

0

Aus der Webseite des Bundesfreiwilligendienstes:

Gem. § 2 Absatz 1 der Lohnsteuerdurchführungsverordnung gehören zum steuerpflichtigen Arbeitslohn alle Einnahmen, die einem Arbeitnehmer aus einem Dienstverhältnis zufließen. Die Geld- und Sachbezüge aus dem Bundesfreiwilligendienst sind folglich dem Grundsatz nach steuerpflichtige Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit, vgl. § 19 Einkommensteuergesetz, EStG. Sie unterliegen dem Lohnsteuerabzug gem. § 38 EStG. Bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens gelten die allgemeinen Regelungen; so etwa hinsichtlich der Berücksichtigung von Werbungskosten und Sonderausgaben.

Bei den Summen ist nur keine Steuer angefallen.

Steuer fällt erst dadurch an, dass Du auch Rente bekommst. Trotzdem erscheint es mir so, als wäre etwas verkehrt.

Bufdi 12*475,- = 5.700,-

Rente 8 * 270 = 2.160,-

Das kann noch nicht zu einem steuerpflichtigen Einkommen führen, was zu einer Steuerzahlung Anlass gibt.

Es fehlen für die Beurteilung die Beträge, die Du als Pflegehelferin bekommen hast.

Hallo,

danke erstmal für die Antwort.

Ich habe den BfD bis August absolviert, dann von September bis Dezember als Pflegehelferin. Als Pflegehelferin habe ich ca. 1750 Euro brutto monatlich, plus einmal Weihnachtsgeld von (ich glaube) 600 Euro erhalten. 

Es geht mir nur darum, dass mir das Taschengeld des BfDs bisher als steuerpflichtiges Einkommen angerechnet wird. In der von Ihnen zitierten Quelle steht nämlich weiter unten auch noch, dass das Taschengeld steuerfrei ist und nur die restlichen Geldbezüge zu versteuern sind. Bei mir waren das 300 Euro monatliches Taschengeld, die mit zum steuerpflichtigen Einkommen gezählt wurden, obwohl das Taschengeld eigentlich steuerfrei ist.

0
@bazingarrr

Gut, wir kennen nicht alle Daten, aber 300,- Nachzahlung kommt mir eine Idee zuviel vor. ich käme auf ca. 220,- im ungünstigen Fall.

Aber es liegt doch so nahe beieinander das schon kleinere Ungenauigkeiten in Deinen Angaben (z. B. Bufdi Geld 475,- brutto einschl. Sachbezügen?), die Differenz erklären würden.

0

Erhalten Stiefkinder eine Halbwaisenrente?

Der Stiefvater (zweiter Mann) ist verstorben. Er hinterlässt seine Frau, deren Kind aus erster Ehe, sowie ein eigenes Kind. Wer bekommt Halbwaisenrente? Nur das leibliche Kind! Danke!

...zur Frage

Minijob und kurzfristiger Job - welche Steuern?

Hallo, in wenigen Tagen beginne ich ein Freies Soziales Jahr, bei dem ich ein Taschengeld von ca 350 Euro erhalte. Da es über ein Jahr erfolgt ist es meines Wissens nach an dieser Stelle ein Minijob. Nun habe ich bald noch eine kurzzeitige Nebenbeschäftigung (ca 3 Wochen) in denen ich ca 300€ verdiene. Meine Frage ist nun, ob der Gesamte Betrag versteuert werden muss, oder nicht?

Vielen Dank

...zur Frage

Bausparkasse behält Riesterförderung ein bei Kündigung. Ist Sie nicht verpflichtet es an die zfa zurück zu zahlen?

Ich habe für mich und meine Frau ein Wohnriester abgeschlossen. Da sich unsere Pläne was das Thema Eigenheim angeht geändert haben, haben wir den Vertrag bereits nach 6 Monaten wieder gekündigt.

Jetzt folgendes Problem: Jeder hatte 600 Euro Abschlussgebühr. Ich habe 300 Euro eingezahlt und meine Frau 300 Euro insgesamt. Dazu kamen bei mir knapp 60 Euro Zulagen und bei meiner Frau knapp 500 Euro Zulagen.

Wir haben dann bei Kündigung ein Schreiben bekommen von der BsK, in dem Steht dass die Zulagen an die zfa zurück gezahlt werden und die eingezahlten Beiträge flöten gehen. So weit so gut.

Ein halbes Jahr später (Letzte Woche) bekomme ich ein Schreiben von der Deutschen Rentenversicherung. Meine Frau soll knapp 300 Euro Zulagen zurück zahlen und ich soll 60 Euro Zulagen zurück zahlen.

Wenn ich 1 und 1 zusammen zähle hat die BsK meine Zulagen komplett einbehalten und die von meiner Frau Anteilig (200 Euro wurde zurück gezahlt und 300 Euro einbehalten).

Sprich die Bsk hat die Zulagen genutzt um ihre eigene Abschlussgebühr zu decken.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so korrekt ist?! Vor allem weil in der Kündigungsbestätigung stand dass die Zulagen an die zfa zurück gezahlt werden!

Kennst sich hier jemand aus und kann uns weiterhelfen?

Vorab schon mal vielen Dank!

...zur Frage

Halbwaisenrente ab 18 während Berufsausbildung

Hallo, mein Sohn wird ende März 18, Ich beziehe eine Halbwaisen-Rente. Ab welchem Einkommen bekommt er keine Halbwaisenrente mehr? Wird das vom Brutto-oder Netto- Einkommen berechnet? Und zählen jährliche Sonderzuwendungen dazu?? Zur Zeit hat er ein Brutto von 825,89 Euro und eine jährl. Sonderzuw. von 966,29 Euro.

Bitte um Antwort, wird die Halbwaisen-Rente wirklich gestrichen??

...zur Frage

Halbwaisenrente, plötzlich Steuerklasse 6??

Hallo,

ich bin Studentin und arbeite auf 450€ Basis. September und Oktober 2014 habe ich als Werkstudentin gearbeitet und mehr als 450€ verdient. Außerdem habe ich im Oktober rückwirkend eine Nachzahlung meiner Halbwaisenrente erhalten und bekomme nun auch jeden Monat noch etwa 150€ Halbwaisenrente. Bei meiner diesmonatigen Abrechnung wurde ich jedoch plötzlich in Steuerklasse 6 eingestuft, was ich mir nun nicht erklären kann? Im Internet habe ich unterschiedliche Beiträge gefunden, die mir aber nicht weiterhelfen. Mit meinem gesamten Einkommen im Jahr 2014 komme ich nicht über den Freibetrag von 8354€, nur wenn ich die Rente dazu rechne liege ich etwa 100€ darüber. Ist dies nun ein Fehler des Finanzamts? Bekomme ich die Lohnsteuer nun zurück oder wird die Halbwaisenrente in Steuerklasse 1 und mein Job in Steuerklasse 6 eingestuft??!

Vielen Dank für jegliche hilfreiche Kommentare.

...zur Frage

Halbwaisenrente und Kindergeldrückzahlung nach Schulabbruch

Hallo,wer hilft uns? Mein Sohn,19 ,hat nach 6 Monaten seine Probezeit auf einem OSZ beenden müssen,fand dann keine andere Schule um seinen Realschulabschluß nachzuholen,also anschließend,sondern bekam erst die Möglichkeit im neuen Schuljahr,das heißt ab September auf einem neuen OSZ.Nun sollen wir das Kindergeld und die Halbwaisenrente für das halbe Jahr zurückzahlen,obwohl er keine Chance hatte in einer anderen Schule weiter zu machen.In dieser Zeit hat er ein unbezahltes Praktikum in einem Betrieb gemacht.Ich habe ihn nicht arbeitslos gemeldet,weil wir wußten,das er im September den Abschluß auf einer anderen Schule nachholen wird.Ich bin Geringferdiener und Alleinstehend und war auf diesen Unterhalt angewiesen.Was können wir tuen um dei 1300,-Halbwaisenrente und fast das gleiche Kindergeld nicht zurückzahlen zu müssen?Ohne die gezahlten Leistungen hatten wir uns nicht über Wasser halten können.Ersaß ja nicht faul zu Hause rum,sondern hat während des Praktikums ins Arbeitsleben(unbezahlt)reingerochen. Kann uns jemand helfen,brauchten das Geld um unseren Lebensunterhalt zu finanzieren,und seid September macht er doch seinen Schulabschluß nach. Vielen Dank ,falls mir jemand helfen kann

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?