Familiensplitting und Ehegattensplitting - Unterschiede?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich fange mal hinten an: In Deutschland gab es durchaus mal Bestrebungen, eine Art Familiensplitting einzuführen. Das scheitert allerdings regelmäßig daran, dass man eine Einheit zwischen den einzelnen Personen im steuerlichen Sinne nicht herzustellen vermag.

Ich selber kann das übrigens auch nicht. Das Ehegattensplitting selbst ist für mich schon schwer genug begreifbar. Schließlich ist der Ehegatte A ja nicht der Ehegatte B. Die Zusammenwürfelung von A und B nehme ich zwar hin, aber sie ist letztlich unlogisch.

Und noch unlogischer ist es, die Kinder ebenfalls mit einzubeziehen. An dieser Hürde scheitert offenbar sogar der Gesetzgeber.

Wie die Franzosen das kognitiv lösen, wird mir ein Rätsel bleiben. Und wenn sowas mal in Deutschland kommt, werde ich es mit anwenden müssen, aber die Kritik wird bleiben.

Ich bin tief beeindruckt ! DH :-)

0

Was möchtest Du wissen?